Altenglan nach Lauterecken

Jugendfeuerwehren der Gemeinde Nonnweiler gemeinsam auf Draisinentour

Foto: Martin Schneider

Am Samstag, 11.09.2021 war es endlich soweit. Zum ersten Mal nach sehr langer Zeit konnten sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehren aller acht Ortsteile der Gemeinde Nonnweiler endlich mal wieder auf einen gemeinsamen Ausflug begeben. Über einen Zeitraum von fast 1 ½ Jahren waren solche Freizeitaktivitäten den Auswirkungen der Coronapandemie geschuldet unmöglich gewesen.

Um die Mittagszeit traf sich der Feuerwehrnachwuchs am zentralen Abfahrtspunkt in Otzenhausen und machte sich von dort aus mit insgesamt 7 Kleinbussen auf den Weg. Ziel der Tour war diesmal Altenglan bei Kusel. Auch der Wettergott spielte mit. Zeigte sich das Wetter am Morgen noch trübe und regnerisch, brachen die Wolken am Mittag auf und die Sonne zeigte sich. Spätestens jetzt war bei allen gute Laune angesagt.



In Altenglan angekommen ging es dann für die rund 60 Frau und Mann starke Truppe auf einem eher außergewöhnlichen Gefährt – einer Draisine – weiter auf Entdeckungsreise durch das Glantal. Die Draisine wird dabei wie ein Fahrrad mit reiner Muskelkraft über Pedale angetrieben und läuft auf vier Rädern auf dem Gleis wie eine Eisenbahn. Auf einer Draisine haben bis zu vier Personen Platz. So mussten an diesem Nachmittag durch die große Gruppe insgesamt 15 Draisinen in Beschlag genommen werden.

Unter Berücksichtigung einer längeren Rast in Sankt Julian wurde die rund 20 Kilometer lange Strecke bis nach Lauterecken in knapp drei Stunden durch Strampeln zurückgelegt. Alle hatten dabei sichtlich großen Spaß.

Im Anschluss an die Draisinentour ging es dann zurück in die Heimatgemeinde. Nach dieser Kraftanstrengung war eine Stärkung notwendig. Die Feuerwehrkameraden des Löschbezirks Schwarzenbach hatten sich dankenswerter Weise als Gastgeber hierfür angetragen. Mit zufriedenen Gesichtern ließen Kinder und Betreuer den Nachmittag bei leckeren Grillwürstchen und Getränken miteinander ausklingen.

Die gültigen Hygiene- und Infektionsschutzregeln mussten natürlich eingehalten werden. Dennoch war an diesem Tag für alle ein Stück weit Normalität zurückgekehrt.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN