Investitionen in Bitcoin im Jahr 2022

Bitcoin ist die erste digitale Währung in Bezug auf die Kapitalisierung. Die Finanzwelt hat begonnen, die Münze als gleichwertig mit anderen wichtigen Vermögenswerten zu akzeptieren, und viele institutionelle Anleger haben BTC bereits in ihre Portfolios aufgenommen. Es ist möglich, jetzt in Bitcoin zu investieren und Zinsen zu erhalten, die über den Zinssätzen von Einlagen und Wertpapieren in Banken und an der Börse liegen.

Merkmale von Investitionen

Viele beliebte Unternehmen akzeptieren Überweisungen in der wichtigsten Kryptowährung. Die Zahl der Bitcoin-Wallets wächst, und die Investitionen in Bitcoin-Projekte im Jahr 2022 gewinnen an Dynamik.

Blockchain entstand während der globalen Finanzkrise 2008-2009 und begann sich trotz Verboten durch einige Regierungen weiterzuentwickeln. Ein Jahrzehnt später, im Zuge neuer wirtschaftlicher Probleme, begannen immer mehr Nutzer in digitale Vermögenswerte zu investieren. Dies trug dazu bei, die Gelder vor der Inflation zu schützen, und führte zu einer größeren Popularität von Bitcoin, von dem man heutzutage aktiv auf Bit Index Ai profitiert. Die Akzeptanz von Bitcoin übertrifft derzeit die des Internets.

Im Jahr 2021 wurde El Salvador das erste Land der Welt, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführte, und verfügt über rund 700 Münzen in seinen Schatullen.

Der Kauf von BTC ist mit einem gewissen Risiko für das Kapital verbunden. Bitcoin ist der Pionier auf dem Markt. Die erste Kryptowährung der Welt führte zum Aufkommen tausender alternativer Münzen und veränderte die Art und Weise, wie wir über Geld denken.

Zu den Vorteilen von Bitcoin gehören:

  • Der Vorteil der Münze besteht darin, dass es keine einzige Behörde gibt, die die Verwendung von BTC einschränkt. Bitcoin ist global: Menschen können in Kryptowährungen investieren, ohne dass es Zwischenhändler gibt.
  • Zugänglichkeit. Investitionen in Bitcoin sind rund um die Uhr und ohne Einkommensgrenzen möglich. Sie müssen weder ein Vermögen noch eine gute Kreditgeschichte haben.
  • Liquidität. Trader handeln intensiv mit BTC. Es ist einfach, Kauf- und Verkaufsaufträge auf dem Kryptowährungsmarkt zu finden. Viele Handelsplattformen ermöglichen es Ihnen, in Bitcoin zu investieren und unabhängig vom Standort des Inhabers der Münze zu verdienen.
  • Bitcoin ist ein öffentliches Register, das es jedem ermöglicht, die in der Blockchain gespeicherten Transaktionen einzusehen.
  • Bitcoin in einem Portfolio zu haben, verringert das Risiko. Wenn ein Nutzer in Aktien, Währungen und andere Finanzinstrumente investiert hat, kann er einen Teil seines Geldes in BTC anlegen.

Man muss aber gestehen, dass Bitcoin auch bestimmte Nachteile hat:

  • Risiko des Gelddiebstahls. Die Blockchain von Bitcoin ist praktisch unmöglich zu hacken. Es besteht jedoch das Risiko, dass Münzen gestohlen werden, wenn sie in einer Börse gelagert werden. Anfang 2010 wurden mehr als 850.000 BTC von der Mt.Gox-Plattform gestohlen (200 wurden jedoch wiedergefunden). Heute beläuft sich dieser Betrag auf 26,5 Milliarden Dollar.
  • Der Zweck von Bitcoin wird missverstanden. Viele assoziieren BTC mit illegalen Dienstleistungen und Krypto-Betrug. Politiker haben eine harte Haltung gegenüber Bitcoin eingenommen.
  • Das Investieren in BTC ist nicht reguliert. Eine unzureichende staatliche Aufsicht ist eine Schwachstelle des Münz- und Tokenmarktes. Die Vorschriften und Steuern für Kryptowährungen variieren von Land zu Land und sind in der Regel unklar, uneinheitlich oder nicht vorhanden. Dies führt zur Entstehung von Betrug.
  • Begrenzte Nutzung. Im Vergleich zu Ethereum ist die Funktion von Bitcoin weitgehend auf Finanztransaktionen beschränkt.
  • Langsame Transaktionsgeschwindigkeit. Bitcoin macht es einfach, Zahlungen zu tätigen, aber die Nutzer sind unzufrieden mit der Länge der Bearbeitungszeit. Jede Bitcoin-Transaktion kann bis zu 10 Minuten dauern, an geschäftigen Tagen sogar noch länger.
  • Volatilität. Die Münze ist ein ungesicherter Vermögenswert, und ihr Preis ist in hohem Maße von Angebot, Nachfrage und Marktstimmung abhängig. Das macht Bitcoin höchst unberechenbar und volatil. Im Mai 2021 erreichte BTC ein Rekordhoch von über 64.000 USD, und im Juni 2022 war es auf fast 20.000 USD gefallen.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: