Im Tierheim Linxbachhof tut sich was!

Im Tierheim Linxbachhof wird fleißig gearbeitet. Im Hundehaus wurden zwei Neuzugänge aufgenommen, Idu und Gorky, zwei 5-6Jahre alte Mischlinge, die beide einen überaus liebenswerten Charakter haben und gleich die Herzen der Gassigeher erobert haben. Und das Hundehaus freut sich sehr, in letzter Zeit einige Hunde (zunächst noch auf Probe) vermittelt zu haben. Auch im Kleintierhaus haben sich einige Neuankömmlinge eingefunden.  Seit Samstag gelten übrigens neue Öffnungszeiten für das Kleintierhaus, dieses ist dann Donnerstag und Samstag (nicht an Feiertagen) von 16-18 Uhr geöffnet (und nach Vereinbarung).

Die Kastrationsaktion des Tierschutzvereines hat begonnen. Insgesamt werden ca. 10-15 freilebende Katzen kastriert, beantragt wird hierzu ein Zuschuss des Deutschen Tierschutzbundes. Die ersten 4 Katzen konnten in Uchtelfangen kastriert werden. 8 Tage verbleiben die Katzen in der Regel im Tierheim, allerdings im Außenzwinger gehalten, damit sie sich nicht umgewöhnen müssen, weil sie ja wieder in ihre alte Umgebung ausgesetzt werden. Gerade Katzen mit langen Haaren (unter den Kastrierten war auch eine Maine Coon) könnten Probleme mit der Wundheilung entwickeln und müssen daher nachbeobachtet werden. Das ganze findet im Rahmen einer Kampagne des Deutschen Tierschutzbundes statt „Die Straße ist grausam. Kastration ist harmlos“.

Der Tierschutzverein möchte sich bei allen Geschäften und Unternehmen bedanken, die eine neue Spendendose aufgestellt haben. Für das Tierheim zählt jeder Cent, denn es ist weiter von Insolvenz (und damit von Schließung) bedroht. Infos zum Tierheim können hier erfragt werden: info@tierheim-linxbachhof.de

Foto: Tierheim

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: