Im Netz: Überblick über Literatur aus dem St. Wendeler Land

Die neue Internetseite „Literaturland Saarland“ gibt auch einen Überblick über Autoren und Geschichten aus dem St. Wendeler Land. Man kann auch recherchieren, welche Institutionen sich mit Literatur beschäftigen.

Ein Auszug zu einem Gedicht über die Abtei Tholey:

Den Reisenden
ein erstrebenswertes Ziel,
den Dorfbewohnern angenehme Heimat,
das alte Kloster
in Tholey.
(Johannes Kühn, Abtei St. Mauritius in Tholey)

Die Macher zur Seite: Literaturland Saar ist eine Initiative von Privatleuten. Sie haben sich der Idee verschrieben, eine literarische Topographie fürs Saarland zu erarbeiten, also das Land nicht auf einer geologischen oder politischen, sondern auf einer literarischen Landkarte abzubilden. Wir glauben, dass das Saarland durch die Widerspiegelung in der Literatur für Einheimische wie für Auswärtige ganz neue Aspekte gewinnt und dass der Bezug auf die lokalen Gegebenheiten vielen Menschen einen Zugang zur Literatur eröffnet. Vater der literarischen Topographie in Deutschland ist der St. Ingberter Kulturjournalist Fred Oberhauser, dessen Literaturführer in Buchform zu Standardwerken geworden sind. Am Ende wünschte sich Oberhauser noch eines: einen Literaturführer fürs Saarland. Der sollte dann aber nicht mehr als unhandliches Buch erscheinen, sondern sich die Vorzüge des Internets zunutze machen. Während der Vorbereitung dieses Projekts starb Fred Oberhauser.“

Hier kann man nach Belieben recherchieren.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN