Hundehalterin bedrohte Jäger in Winterbach

Symbolbild

Am Sonntag zur Mittagszeit meldete sich ein Jagdpächter, der bei einer Drückjagd in Winterbach am Wegesrand stand telefonisch bei der Polizei. Er gab an, von einer Frau mit einem Elektroschocker bedroht worden zu sein.

Die Frau sei mit drei kleinen, nicht angeleinten Hunden unterwegs gewesen und wäre auf die Drückjagd mit freilaufenden Hunden aufmerksam gemacht worden. Hierauf hätte sie mit einem Elektroschocker gedroht. Später stellte sich heraus, dass der angebliche Elektroschocker offensichtlich eine Taschenlampe  war, den die Frau dem Jagdpächter gezeigt hatte.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: