Hotelcharme und regionale Details – Kreissparkasse feiert Eröffnung des renovierten Beratungs-Centers in Oberthal

Gestern feierte die Kreissparkasse St. Wendel die Eröffnung des frisch renovierten Beratungs-Centers in Oberthal. Hier ist binnen drei Monaten eine einladende, moderne Sparkassenwelt mit Hotelcharme und auffallenden Details, inspiriert durch die Region, entstanden. Das Beratungs- Center ist Anlaufstelle für die Oberthaler, Namborner und Bliesener Bürgerinnen und Bürger und steht diesen mit insgesamt 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort zur Verfügung.

Als „ein Statement für unsere regionale Ausrichtung“ bezeichnete der Vorstandsvorsitzende Dirk Hoffmann die Investition in den Standort.

Investiert wurde in die gesamte räumliche und technische Infrastruktur. Dass dies mit Blick auf die Zukunft eine sinnvolle Investition ist, hat die in diesem Jahr durchgeführte Nachwuchskunden-befragung der Kreissparkasse gezeigt. Demnach legen auch die digital affinen jungen Kunden weiterhin hohen Wert auf die persönliche Beratung vor Ort.

Das bestätigt Beratungs-Center-Leiter Stefan Lauer, der sich gemeinsam mit seinem Team von sieben Beratern, vier Service-Kräften und zwei Azubis tagtäglich um die Belange der Kunden kümmert: „Immer mehr Bürgerinnen und Bürger aus Oberthal, Namborn und Bliesen entdecken für sich die Vorteile unserer digitalen Angebote, die Pandemie hat diese Entwicklung noch einmal enorm verstärkt. Gleichzeitig stellen wir aber auch fest, dass der Bedarf an Beratung zu komplexen Finanzfragen zunimmt – beispielsweise zum Thema nachhaltige Geldanlage.“

Der modernisierte Standort rückt auch baulich das Thema Beratung in den Fokus. So dienen die Räumlichkeiten im Erdgeschoss nun ausschließlich den Kundengesprächen und -beratungen. Betreten die Kunden die Filiale, fällt als erstes der Empfang mit Hotelflair auf. Das sei so gewollt, erklärt Lauer. Der Kunde soll sich wie ein willkommener Gast fühlen. Der Hotelcharme führt sich in allen Räumlichkeiten fort, er soll eine angenehme Wohlfühlatmosphäre schaffen. Die Zimmer tragen Namen wie „Steinmar“, „Liebenburg“ und „Bliesquelle“ und sind mit Details versehen, die an die jeweiligen Sehenswürdigkeiten erinnern. Zudem seien die sperrigen Aktenschränke verschwunden, erzählt Lauer. „Wir haben alles digitalisiert.“

Die modernen Arbeitsplätze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden sich nun im neuen Teambüro im ersten Obergeschoss wieder.

Bei der Entwicklung des neuen Möbel- und Raumkonzepts, das sich stark an die Erkenntnisse aus dem Umbau der Hauptstelle anlehnt, hat die Kreissparkasse St. Wendel die Mitarbeiter vor Ort mit einbezogen. Der Umbau wurde durch regionale Firmen durchgeführt. Hoffmann bedankte bei allen, die intern wie extern am Bau beteiligt waren und zum erfolgreichen Gelingen beigetragen haben und wünscht dem Team viel Erfolg.

Auch die Bürgermeister der Gemeinden Oberthal und Namborn, Stefan Rausch und Sascha Hilpüsch lobten die neu gestalteten Räumlichkeiten und freuten sich über die Investition in den Standort. Sie wissen, dass ein Bedarf nach persönlicher Beratung in der Bevölkerung gegeben ist und sind froh, dass die Sparkasse mit dem Beratungs-Center in Oberthal vertreten ist.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte es keine große Eröffnungsfeier geben. Trotzdem freuen sich Beratungs-Center-Leiter Stefan Lauer und sein Team, in den nächsten Tagen ihre neuen Räume zu präsentieren – für alle interessierten Besucher gibt es auch ein kleines Willkommensgeschenk (solange der Vorrat reicht).

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN