Hoof: Haus nach Brand unbewohnbar

Brand Hoof
Foto: Schäfer, Feuerwehr

Am gestrigen Samstagabend alarmierte die integrierte Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg gegen 21.32 Uhr die Rettungskräfte zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in der Vorstadtstraße des St. Wendeler Stadtteil Hoof.

Diese Meldung wurde durch mehrere eingehende Notrufe sowie den anrückenden Feuerwehrkräften kurze Zeit später bestätigt.

Ein Anwohner hatte zuvor den Brand bemerkt und machte die beiden zum Brandzeitpunkt sich im Gebäude befindlichen Personen auf ihre Notlage aufmerksam.

Foto: Feuerwehr, Schäfer

Durch diese Warnung konnten sich der 47-jährige Bewohner und dessen 54-jährige Lebensgefährtin rechtzeitig in Sicherheit bringen. Beide wurden im Anschluss durch den Rettungsdienst versorgt, blieben aber unverletzt.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte schlugen bereits Flammen aus der Dachhaut des Einfamilienhauses. Da das Gebäude unmittelbar an weitere Wohnhäuser angebaut war, bestand die Gefahr des Übergriffs der Flammen.

Nur durch einen massiven Löscheinsatz konnte dies verhindert werden.  Die Löscharbeiten zogen sich bis in die Nachtstunden.  Das Haus ist zur Zeit unbewohnbar.

Über die Ursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Aktuell befinden sich noch Einsatzkräfte zur Brandwache vor Ort um auflodernde Brand- und Glutnester ablöschen zu können.

Im Einsatz befanden sich die Löschbezirke Hoof, St. Wendel Kernstadt, Urweiler, Mittleres Ostertal, Leitersweiler, Osterbrücken, Freisen, THW St. Wendel (Bau-Fachberater), DRK, Polizei, Versorger für Wasser und Strom sowie der Bauhof St. Wendel mit insgesamt rund 80 Einsatzkräften.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: