Hasborn: Volksbank Filiale jetzt attraktiver

Hasborn-Dautweiler. Bankvorstand Gerd Linn begrüßte die Gäste der Einweihung der neugestalteten Filiale von „Unsere Volksbank eG St. Wendeler Land“ in Hasborn-Dautweiler „unter erschwerten Bedingungen im laufenden Betrieb“, wie er augenzwinkernd bemerkte. „Die Wiedereröffnung nach der gelungenen Renovierung ist ein Grund zur Freude“, so der Vorstand. „Unser herzlicher Dank gilt dabei insbesondere der Abteilung Immobilien- Management der Bank-1-Saar in Saarbrücken“, hob er die neue Kooperation hervor. „In Hasborn sind attraktive und innovativ gestaltete Beratungszimmer, sowie Service- und SB- Bereich, nach neuem, funktionalem und kundenorientiertem Konzept entstanden“, so Linn.

Barrierefrei – Kundenorientiert – Beratungsoptimiert

Die Gestaltung in neuem Farbkleid unter Einbeziehung regionaler Motive unterstreicht die Verbundenheit der Bank mit der Region. Ein barrierefreier Zugang mit höhenverstellbarem Arbeitsbereich am Dialogpunkt betont die Optimierung zu einem noch kundenfreundlicheren Auftreten des Geldinstituts. In den drei in sich abgeschlossenen Beratungszimmern herrscht eine diskrete Wohlfühlatmosphäre, ganz im Sinne einer optimalen Beratung. Großdisplays in den Beratungsbereichen ermöglichen den Dialog zwischen Kunde und Berater und bieten größtmögliche Transparenz und ein entspanntes Arbeiten. Zwei weitere Arbeitsbereiche befinden sich in unmittelbarem Sichtkontakt zum Dialogpunkt im Eingangsbereich, der als erste Anlaufstelle für die Kunden und Besucher eine freundliche Visitenkarte der Filiale darstellt. In einem abgeschlossenen Raum befindet sich auch der Kundentressor, der so noch mehr Komfort und Sicherheit bietet. Im SB-Bereich finden die Kunden einen Kontoauszugsdrucker sowie ein Geld-Ein- und Auszahlautomat mit barrierefreiem, sicherem Zugang rund um die Uhr.

Firmen aus der Region für die Kunden in der Region

Nach Beginn der Umbauarbeiten im März dieses Jahres konnte am 2. Mai der reguläre Betrieb wieder aufgenommen werden. 23 Firmen, zum überwiegenden Teil aus der näheren Region, waren beschäftigt. Rund 420 000 Euro waren für den Umbau veranschlagt, die wohl deutlich unterschritten wird. „Solche Investitionen finden Sie bei keiner Direktbank“, brach Linn eine Lanze für das Filialkonzept.

Eine Investition in die Zukunft des Standortes Hasborn-Dautweiler

Bürgermeister Hermann Josef Schmidt betonte auch, dass die Investition von rund 400 000 Euro ein wichtiger Beitrag zur Stabilisierung von Handwerk und Gewerbe in der Region sei und der Standort Hasborn-Dautweiler dadurch weiter aufgewertet werde. „Wir haben hier in Hasborn-Dautweiler eine gute Infrastruktur im Einzelhandel und bei den Dienstleistungen“, so der Bürgermeister. Da füge sich die neugestaltete Filiale nahtlos ein.

Foto: Ralf Mohr

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN