Hasborn-Dautweiler: Feuerwehr bekommt ein neues Fahrzeug

Hasborn-Dautweiler. Der Feuerwehr Löschbezirk Hasborn-Dautweiler bekommt ein neues  Löschgruppenfahrzeug LF 10.

Dies hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen und dafür rund 280.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das neue Fahrzeug, das im kommenden Jahr geliefert werden soll, wird ein fast 30 Jahres altes Fahrzeug ersetzen. Die Anschaffung wurde europaweit in zwei Losen ausgeschrieben. Den Zuschlag für Los 1, das Fahrgestell bekam die Motoren-Baader Vertriebs- und Instandsetzungs GmbH,  Neustadt an der Weinstraße, für rund 91.000 Euro brutto. Der  Auftrag für Los 2 (Aufbau) bekam die Josef Lentner GmbH, Hohenlinden, zu einem Gesamtpreis von rund 192,000 Euro brutto.

Wie Bürgermeister Hermann Josef Schmidt erklärt, bekommt die Gemeinde Tholey für das neue Feuerwehrfahrzeug einen Zuschuss in Höhe von 90 Prozent aus Mitteln des Kommunalinvestitionsfördergesetzes I. Der Anteil, die die Gemeinde Tholey selbst zu tragen hat, liegt damit bei rund 28.000 Euro. Namensgebendes Merkmal von Löschgruppenfahrzeugen ist eine Besatzung von neun Personen (ein Gruppenführer und acht Mannschaftsmitglieder), womit diese Fahrzeuge zur Stütze jeglicher Einsatztätigkeit der Feuerwehr werden. Die Beladung ist schwerpunktmäßig auf Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung einfachen Umfangs ausgelegt und umfasst eine im Fahrzeug fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe, die vom Fahrzeugmotor angetrieben wird. Das Löschgruppenfahrzeug 10 (kurz: LF 10) ist das kleinste zurzeit genormte Löschgruppenfahrzeug im deutschen Feuerwehrwesen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN