90 Einsatzkräfte vor Ort

Großeinsatz der Rettungskräfte bei Wohnhausbrand in Bosen

Foto: Feuerwehr, Daniel Gisch

In der Nacht zum Mittwoch wurde ein großes Rettungskräfteaufgebot zu einem Wohnhausbrand in Bosen alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Im Tal“ brach gegen 01:00 Uhr aus bislang unbekannten Gründen ein Feuer aus. Dank eines Rauchwarnmelders wurden die sieben Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt im Gebäude befanden, frühzeitig auf den dichten Rauch aufmerksam und konnten sich in Sicherheit bringen, ohne Verletzungen davongetragen zu haben.

Die eintreffenden Einsatzkräfte betraten das Gebäude mit Atemschutzgeräten und konnten den Brandherd im Keller zügig lokalisieren und löschen. Anschließend wurde das Haus mithilfe von zwei Überdrucklüftern von Brandrauch befreit, um den Bewohnern die Rückkehr in ihre oberen Wohnungen zu ermöglichen.

Insgesamt waren etwa 90 Einsatzkräfte der Löschbezirke Nohfelden, Bosen-Eckelhausen, Eiweiler, Mitte, Neunkirchen/Nahe, Selbach, Sötern und Wolfersweiler, zwei Rettungswagen sowie die Polizei.

Quelle: Feuerwehr

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: