Glück im Unglück gehabt: Mann kommt auf B41 bei Namborn ins Schleudern

Police car on the street

Glück im Unglück hatten ein 51-jähriger Fahrzeugführer aus Nohfelden und sein 52-jähriger Beifahrer, als sie am Dienstagnachmittag mit einem Ford Transit die B41 zwischen St. Wendel und Namborn, befuhren.

Hierbei geriet der Fahrer, hinter der Anschlussstelle Hofeld-Mauschbach, über die Gegenfahrbahn und dort in den Straßengraben. Aufgrund eines darauffolgenden starken Gegenlenkens verlor der Fahrer nun die restliche Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses drehte sich um die eigene Achse und wurde quer über die drei dortigen Fahrspuren geschleudert. Das Fahrzeug kam letztendlich im Straßengraben zur Stehen. Fahrer und Beifahrer wurden den Umständen entsprechend leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht. Ebenfalls Glück hatte ein in Gegenrichtung fahrender Fahrzeugführer, welcher dem querenden Fahrzeug noch rechtzeitig ausweichen konnte.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: