Globus-Weihnachtstombola brachte Hilfsorganisationen 15.000€ ein

15.000 EUR konnten die Hilfsorganisation im St. Wendeler Land mit der großen Globus Tombola im letzten Dezember einnehmen. Am Donnerstag fand am Fachmarktzentrum die Scheckübergabe statt. 

Bereits seit einigen Jahren ist es zur schönen Tradition geworden, dass Globus-Kunden in der Vorweihnachtszeit die Möglichkeit haben, Lose zu kaufen und mit etwas Glück einen von 101 tollen Gewinnen abzuräumen.

Im vergangenen Jahr hatten es die Vereine besonders schwer, denn die Corona-Beschränkungen machten es Ihnen nicht leicht ihre Lose zu verkaufen. Interessante Gespräche mussten auf Abstand geführt werden und ein nettes Lächeln war durch die Maske auch schwierig, wie es Martina Schweick von der Feuerwehr St. Wendel bereits bei der Losziehung erzählt. Bei der Scheckübergabe konnte die Hauptorganisatorin der Tombola leider nicht teilnehmen. Außerdem fielen auch 2 Organisationen, die sonst bei der Aktion teilnehmen weg. Also mussten die Verkaufsdienste von den anderen gestemmt werden. Dazu kamen auch noch die schärferen Beschränkungen, sodass die wichtigste Verkaufszeit in der Woche vor Weihnachten komplett wegfiel. Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, machte man das Beste draus und wurde belohnt. Es wurden trotz allem etwa 29000 Lose für je einen Euro verkauft. Die Organisationen konnten sich dann über einen Scheck über 15.000 Euro freuen. Und da man die Summe in diesem Jahr nur unter 3 Organisationen aufteilen muss, ist die Begeisterung auch nach dieser „Corona“-Tombola riesig. 



Mitgewirkt haben DRK, Feuerwehr und die Notfallseelsorge St. Wendel. Das Geld wird nun in neue Ausrüstung und vor allem in die Fortbildungen und Jugendarbeit der Organisationen investiert.

Normalerweise kann zur Scheckübergabe auch immer das bereitgestellte Auto seinen Besitzer kennenlernen. Doch in diesem Jahr hat sich der Gewinner leider noch nicht gemeldet. (Gewonnen hat die Losnummer: 05479) Noch bis Ende März kann der Gewinn eingelöst werden. Was danach mit dem Auto passiert, müssen die Hilfsorganisationen noch entscheiden. 

Klar ist schon, auch 2021 wollen sie wieder eine Weihnachtstombola veranstalten. Dann hoffentlich auch mit schöneren Bedingungen. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN