Girls‘ und Boys‘ Day am Umwelt-Campus Birkenfeld

Zum Mädchen – Zukunftstag am 27. April 2017 lädt der Umwelt-Campus zu einer Reihe spannender Workshops ein. Im Fotostudio, in Software- oder naturwissenschaftlichen Laboren dürfen die Schülerinnen selbst experimentieren, forschen und programmieren.

 

LED-Fashion mit leuchtender Kleidung und blinkenden Sohlen hält immer mehr Einzug in die Modewelt. Wie diese funktioniert, lernen die Teilnehmerinnen in der Veranstaltung zum Thema „Wearables-Schlaue Technik zum Anziehen“. Dabei dürfen sie selber ein eigenes Wearable programmieren.

Im Workshop „Technische Produktdesignerin“ der Fachrichtung Maschinenbau erfahren die Schülerinnen, wie aus einer Idee heutzutage Wirklichkeit wird. Sie arbeiten selber an diesem Prozess mit, indem sie eine Skizze anfertigen, am Computer bearbeiten und einen Prototyp am 3D-Drucker erstellen.

In den Laboren gibt es viel zu erforschen: Was sollte bei der Herstellung eines kosmetischen Produkts enthalten sein und was sollte man meiden? Anhand verschiedener chemischer Nachweistechniken wird herausgefunden, ob das eigene Deo unverträgliche Substanzen enthält. Indikatoren, die sogar „im Flug“ die Farbe ändern können, sind bei der Analyse der chemischen Eigenschaften eines Produkts ein wichtiges Hilfsmittel.

Studierende der Fachrichtung Medieninformatik erklären im Fotostudio anhand von Lichtformern, Studioblitzen und Reflektoren den richtigen Umgang mit professioneller Fototechnik.

Auf die Spuren von Tony Stark, der im Comic „Iron Man“ „Jarvis“ entwirft, begeben sich die Schülerinnen im Workshop der Studentinnen des Projekts „pepperMINT“. Eine technische Zeichnung anfertigen, eine Schaltung löten und die Grundlagen der Programmierung auszuprobieren gehören zum Inhalt dieser Veranstaltung.

 

Da die Workshops überwiegend von Mitarbeiterinnen oder Studentinnen durchgeführt werden, eröffnet sich den Teilnehmerinnen durch die Vorbildfunktion eine neue Sicht auf ansonsten eher untypische Frauenberufe und damit größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Beim parallel statt findenden Boys‘ Day können Jungs herausfinden, ob ihre beruflichen Vorlieben doch eher abseits von Technik und Informatik liegen. Sie können einen Praxistag in der Bibliothek der Hochschule erleben.

 

Im Anschluss an die Workshops besteht für alle die Möglichkeit, an der Campus-Tour teilzunehmen. Bei einer Führung über das Campusgelände, der Besichtigung von Laboren, Vorlesungsräumen sowie eines Wohnheims können die Schülerinnen und Schüler in das Studierendenleben hineinschnuppern.

 

Anmeldungen erfolgen online über die Webseiten des Girls‘ oder Boys Day www.girls-day.de oder www.boys-day.de. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, sollten sich alle Interessierten schnellstmöglich einen Platz sichern.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN