„Gesunde Kids“ nehmen Wasserspender an den Schulen sehr gut an

„gesundekids“ ist eine gemeinnützige Initiative der Rotary Clubs in Deutschland. Unter dem Slogan „fit fürs Leben“ setzt sich die Initiative bundesweit für die Gesundheit von Kindern zwischen 3 und 12 Jahren ein, um ihnen alle Chancen auf einen erfolgreichen Lebensweg und ein glückliches Leben zu ermöglichen. Denn gesunde und glückliche Kinder sind unsere Zukunft!

 Unter diesem Motto wurde ein  Gemeinschaftsprojekt zwischen der WVW Wasser- und Energieversorgung Kreis St. Wendel GmbH und des Rotary Club St. Wendel kreiert. Ziel dieses Projekts war, Schulen aus dem Landkreis St. Wendel Trinkwasserspender zu stiften. Hierzu fand 2018 ein Wettbewerb statt, an dem alle weiterführenden Schulen aus dem Landkreis St. Wendel teilnehmen konnten. 

Im Herbst 2018 wurden die Trinkwasserspender den glücklichen Gewinnern:  SBBZ St. Wendel, Gemeinschaftsschule Freisen, Grundschule Namborn, Gymnasium Wendalinum und am KBBZ St. Wendel überreicht. Insgesamt wurden Geräte mit einem Gesamtwert von rund 20.000 Euro zur Verfügung gestellt, die gleichermaßen von den Projektträgern (WVW St. Wendel und Rotary Club St. Wendel) finanziert wurden.



Die Trinkwasserspender sollen den Schülern und Schülerinnen kostenlosen Zugang zu frischem Trinkwasser geben. Zweck dieser beispielhaften Aktion war insbesondere, die Bedeutung des Wassers allgemein ins Bewusstsein der Schüler und Schülerinnen zu rücken und so auf eine mögliche Reduktion des Verbrauchs von süßen Getränken hinzuwirken.

Knapp zwei Jahre nach Aufstellung der Geräte ist man in der Grundschule Namborn begeistert von der Resonanz der Trinkwasserspender. „Jeden Morgen bildet sich vor Unterrichtsbeginn eine lange Schlange vor dem Trinkwasserspender, in der die Kinder diszipliniert warten bis sie ihre Flasche füllen können.“, beschreibt  Daniela Lüdeke, Schulleiterin der Marienschule in Namborn. Auch Marc-André Müller kann aus der Gemeinschaftsschule in Freisen von großem Andrang an den Wasserspendern berichten. 

Hubert Maschlanka, Schulleiter der Berufsbildenden Schulen in St. Wendel ist es besonders wichtig, den Umweltgedanken mit  den Wasserspendern zu verbinden. Durch die Wasserspender wird „ein Produkt aus der Region ohne große Transport- aber vor allem ohne Verpackungskosten und Aufwand in den Schulen zur Verfügung gestellt. 

Wer zu wenig trinkt, verliert Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Die Trinkwasserspender leisten einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Schülerinnen und Schüler“, fasst es Schulleiterin Daniela Lüdeke zusammen. 

Alexander Besch (Schulleiter Gymnasium Wendalinum in St. Wendel) ist ebenfalls begeistert von dem neuen Trinkwasserspender: „Der Wasserspender ist für unsere Schule ein immenser Gewinn und wird von allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern sehr gut angenommen.

Es ist sehr wichtig, so frühzeitig wie möglich, Kinder über die Bedeutung gesunder Ernährung und Bewegung aufzuklären. Ernährung und Bewegung sind zwei wichtige Säulen für den Erhalt der Gesundheit“.

Die Weichen für einen gesunden Lebensstil werden früh gestellt, denn von klein auf werden sowohl das Bewegungsverhalten als auch die Essgewohnheiten entwickelt. An dieser Stelle setzt das Engagement „gesundekids“ ein, in dessen Rahmen Trinkwasserspender Schulen im Landkreis zur Verfügung gestellt wurden.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN