Gemeinschaftsschule Türkismühle gewinnt Preis in Berlin

Die Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle darf sich schon wieder über einen Preis freuen. Nach der Auszeichnung im Rahmen des Axel-Buchholz Preises erreichte die Schule in Berlin beim Wettbewerb „Fair@school. Schulen gegen Diskriminierung“ den zweiten Platz. Ausgezeichnet wurde das Projekt „Jüdisches Leben in der Gemeinde Nohfelden“. Hier entwickelten Schüler zum Thema eine Ausstellung, die zusammen mit blinden Schülern erarbeitet wurde. In Türkismühle freut man sich nun über 2.000 Euro Preisgeld.

Über Fair@school. Schulen gegen Diskriminierung, Wettbewerb der Antidiskriminierungsstelle des Bundes: „Viele Schulen fördern einen respektvollen Umgang miteinander und schätzen Vielfalt. Diskriminierung findet leider trotzdem statt, das zeigen Erfahrungsberichte. Tun wir etwas! Fair@school zeichnet vorbildliche Schulprojekte aus – gegen Diskriminierung, für gegenseitige Wertschätzung und Chancengleichheit.“

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: