Freisen: Kollegium der GemS Freisen beschäftigt sich mit dem Thema „Diabetes“

Freisen. Diabetes ist ein Thema, das immer mehr Menschen bereits im Kindes- und Jugendalter betrifft. Auch an der Gemeinschaftsschule Freisen sind einige Schülerinnen und Schüler davon betroffen.

Was muss man im Umgang mit an Diabetes erkrankten Personen aber beachten und wie muss man im Notfall reagieren? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigte sich das Lehrerkollegium der Freisener Schule nun im Rahmen einer schulinternen Lehrerfortbildung.

Die fachkundige Kinderkrankenschwester Ingrid Eisenack informierte in einem interessanten Referat über die verschiedenen Formen von Diabetes und gab wertvolle Tipps für die Praxis. Gleichzeitig wurde das Kollegium nochmals für die an der Schule unterrichteten Diabetiker sensibilisiert.

Den Kontakt zu Frau Eisenack hatte Schulleiter Marc André Müller beim dritten Aktionstag der Blutzuckerprofis im Marienkrankenhaus St. Wendel Anfang September hergestellt. Finanziert wurde diese Veranstaltung durch die bundesweit agierende Stiftung Diañino. Im Anschluss überreichte Schulleiter Müller Frau Eisenack als kleines Dankeschön Blumen und ein Jahrbuch der Schule.

Auch in Zukunft soll es regelmäßig weitere solcher Fortbildungsveranstaltung zu verschiedenen, wichtigen Themen an der Schule geben.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN