Freisen: Furioses Jahresfinale – SSC Damen in Rekordtempo zum Sieg

Das hat es in dieser Saison in der Freisener Bruchwaldhalle noch nicht gegeben. In weniger als einer Stunde Spielzeit brannte die erste Damenmannschaft ein spielerisches Feuerwerk ab und schickte die TG Mainz-Gonsenheim mit 3:0 zurück in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt.

Es schien so, als wollten die Schützlinge von Gitti Schumacher keine Zeit verlieren, um auf der im Anschluss stattfindenden Weihnachtsfeier eine zünftige Party steigen zu lassen.

So ging der SSC bereits im ersten Satz vor mehr als 250 begeisterten Zuschauern frühzeitig in Führung und ließ bis zum Ende nichts anbrennen. Mit 25:12 wurde Mainz deutlich in die Schranken gewiesen.

Wie so oft nahm sich das Team um Kapitänin Doreen Werth am Anfang des zweiten Satzes eine kollektive Auszeit. Mainz konnte seine Führung bis zur Mitte des Satzes auf 18:10 ausbauen und schien den Satz schon sicher in der Tasche zu haben, als eine Aufschlagserie von Kim Schwan wieder den Gleichstand herstellte. Im Nachhinein sicher der Knackpunkt des Spieles. Nach dem 25:22-Sieg im zweiten Satz legte der SSC nochmals eine Schippe zu und überrollte Mainz im dritten Satz mit 25:9 Punkten.

Der erste Dreier der Saison war perfekt und wurde im Anschluss gebührend gefeiert.

Die Damen I verabschieden sich nun erstmal in eine kurze Weihnachtspause, ehe am 12.01.2019 das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Karlsruhe-Beiertheim auf dem Programm steht.

Das erste Heimspiel im neuen Jahr steigt am 19.01.2019 gegen die Mannschaft des BSP MTV Stuttgart.

Foto: Volker Dewes, SSC

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN