Freisen: Feuerwehr Freisen übt an heißem Objekt

Heute wurden die Löschbezirke Freisen, Haupersweiler, Grügelborn, Reitscheid und Oberkirchen zu einer „heißen“ Übung alarmiert. Um 12.48 Uhr lösten die Melder der Kameraden mit dem Stichwort „Dachstuhlbrand, Menschenlage unklar“ aus.
Mehr als 40 Einsatzkräfte konnten den reellen Brand bereits auf der Anfahrt erkennen. Bereits nach wenigen Minuten konnte mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Unterstützt wurden die Kräfte der Gemeinde Freisen von der Drehleiter Bosen-Eckelhausen.
Gemeinsam wurde der Brand kurze Zeit später unter Kontrolle gebracht und die 2 Übungspuppen aus dem dichten Rauch gerettet. Die Ausbilder waren sehr zufrieden mit dem Ablauf der Übung. Ein besonderer Dank geht an den THW OV Freisen für die Vorbereitung, sowie die First Responder Freisen für die Absicherung der Einsatzkräfte während der Übung. Natürlich auch an den Hauseigentümer, welcher sein Haus zur Verfügung gestellt hat. Das Haus soll in der kommenden Woche abgerissen werden.
Foto: Lukas Becker
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN