Diejenigen unterstützen, die in schweren Situationen Beistand leisten

Förderverein der Notfallseelsorge im Landkreis Sankt Wendel gegründet

Die Gründungsmitglieder des Fördervereins der Notfallseelsorge im Landkreis Sankt Wendel: sitzend: Judith Marx (DRK), Landrat Udo Recktenwald, Heiko Schneider (Katastrophenschutzamt des Landkreises Sankt Wendel), Karla Rüdiger (Notfallseelsorge). Hinten: Markus Tröster (THW), Jörg Valeske (Polizeiinspektion St. Wendel), Günter Burkholz (Feuerwehr), Peter Munkes (Notfallseelsorge), Tanja Munkes (Notfallseelsorge), Christine Unrath (ev. Kirchengemeinde St. Wendel), Bastian Zöhler (DRK), Andreas Esch (Caritas) (Foto: Lukas Kowol)

Sie sind da, in Ausnahmesituationen, bei Unfällen und Katastrophen. Helfen, leisten Beistand, spenden Trost. Betroffenen, Angehörigen, Hilfskräften. Erste Hilfe für die Seele. 1996 gründete sich im Saarland die Notfallseelsorge, 2001 die Einsatzgruppe im Landkreis Sankt Wendel. Um die Notfallseelsorge im Landkreis Sankt Wendel zu unterstützen, hat sich nun ein Förderverein gegründet. „Der Katastrophenschutz ist eine wichtige Aufgabe des Landkreises Sankt Wendel, die Notfallseelsorge ein wichtiges Element des Katastrophenschutzes“, sagte Landrat Udo Recktenwald während des Gründungstreffens. „Eine wertvolle Arbeit, die wir unterstützen, die mehr Unterstützung verdient. Der gemeinnützige Förderverein – der ersten seiner Art im Saarland – hat dabei mehrere Ziele: Er fördert die Arbeit der Notfallseelsorge ideell und materiell. Dazu gehört etwa, Gönner und Spender zu finden, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, Fortbildungen zu fördern oder die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen auszubauen. In diesem Jahr hatte unsere Notfallseelsorge bisher schon 40 Einsätze. Das unterstreicht die enorme Bedeutung ihrer Arbeit – die der Förderverein unterstützten möchte.“

12 Gründungsmitglieder hat der Förderverein der Notfallseelsorge im Landkreis Sankt Wendel: Vertreter der Landkreis-Verwaltung, Mitglieder von Hilfsorganisationen und Kirchen. Während der Gründungsversammlung wurde eine Satzung verabschiedet, ein Vorstand gewählt: Landrat Udo Recktenwald ist erster Vorsitzender, Heiko Schneider (Katastrophenschutzamt des Landkreises Sankt Wendel) sein Stellvertreter, Judith Marx (Deutsches Rotes Kreuz) stellvertretende Vorsitzende, die auch die Finanzgeschäfte führt, Karla Rüdiger (Notfallseelsorge) Schriftführerin. Bastian Zöhler (Deutsches Rotes Kreuz), Markus Tröster (Technisches Hilfswerk) und Peter Munkes (Notfallseelsorge des Landkreises Sankt Wendel) komplettieren als Beisitzer den Vorstand des Fördervereins.

Nun muss der Verein ins Vereinsregister eingetragen, ein Spendenkonto eröffnet werden. Dann kann er seine Arbeit aufnehmen: Die Notfallseelsorge im Landkreis Sankt Wendel unterstützen.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: