Förderung von Einbruchsschutzmaßnahmen

St. Wendel. Die Seniorensicherheitsberater im Landkreis St. Wendel weisen darauf hin, dass die Zahl der Einbrüche in Deutschland stetig zunimmt. Wer in seinen eigenen vier Wänden Einbruchsschutzmaßnahmen vornimmt, kann Fördermittel durch die KfW-Bankengruppe nutzen.

Gefördert werden beispielsweise einbruchshemmende Fenster und Fenstertüren, Haus- und Wohnungstüren, Alarmanlagen und Beleuchtungen, Gegensprechanlagen oder Videokameras. Voraussetzung für die Förderung ist, dass der Förderantrag gestellt wird, bevor man mit dem Vorhaben begonnen hat. Infos bei: KfW Bankengruppe, Tel. 0800 539 9002 oder unter: info@kfw.de.

Weitere Infos geben die Seniorensicherheitsberater des Landkreises St. Wendel, Tel.: (06851) 501 5201

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN