1. Runde Deutschlandpokal

Floorball: Pokalkracher gegen Bundesligisten Dresden

Foto: Black Pitballs St. Wendel

Am 19. September versuchen die Black Pitballs St. Wendel die Sensation im Deutschlandpokal.
Im ersten offiziellen Großfeld-Floorballspiel im Saarland überhaupt werden sie gegen die Unihockey Igels Dresden aus der zweiten Floorball-Bundesliga antreten.

Im Sportzentrum in St. Wendel können die Floorballer endlich, dank einer kompletten Großfeld-Bande, auch selbst Spiele austragen. In den vergangenen Jahren konnten sie von ihrem Heimspielrecht nur teilweise Gebrauch machen, da sie auf die Banden- und Hallenunterstützung aus Mainz angewiesen waren. Das wird in Zukunft hoffentlich nicht mehr so oft der Fall sein müssen, da idealerweise zukünftige Heimspiele dann auch in St. Wendel stattfinden können.



Das Team von Trainer Christian Landau trainiert in der Regel für die Saar-Pfalz-Liga auf dem Kleinfeld, einem Feld, das nur halb so groß ist und nur drei Feldspieler bedarf. Auch wenn sie in dieser Saison zum ersten Mal in einer Spielgemeinschaft mit Mainz in der Großfeld-Hessen-Regionalliga an den Start gehen, sind sie noch weit von dem Niveau der Dresdener entfernt. Das Team aus Sachsen hatte in der letzten Saison der zweiten Floorball-Bundesliga Nord/Ost ein Torverhältnis von +77.

Trotzdem werden die Pitballs mit viel Motivation und Willen in das Spiel gehen, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Ein paar Tore wollen sie auf jeden Fall schießen und „blamieren können sich nur die anderen“, betont Coach Landau.

Los geht es am 19. September um 13 Uhr im Sportzentrum St. Wendel. Die Pitballs freuen sich auf Unterstützung. Es gelten die 3G-Regeln. Zugelassen sind 50 Zuschauer.

Mehr zu den Black Pitballs St. Wendel.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN