Feuerwehr Mosberg-Richweiler zieht Bilanz

Foto von links: Ortsvorsteher Oliver Klein, Löschbezirksführer David Werle, Bürgermeister Andreas Veit, stellv. Löschbezirksführer Björn Seibert, Ulrich Schmitt, Wehrführer Jochen Wilhelm, Eric Crummenauer, stellv. Wehrführer Marc Leonhard, Dietmar Luther, Kreisbrandmeister Sebastian Alles, Horst Georg und stellv. Wehrführer Jens Schwarz

In der jüngsten Versammlung des Löschbezirks Mosberg-Richweiler wurde ein Rückblick auf das vergangene Jahr gehalten. Die Feuerwehr verzeichnete mit acht Einsätzen eine leichte Steigerung im Vergleich zu den Vorjahren. Diese Entwicklung ist unter anderem auf die verstärkte Zusammenarbeit mit dem Löschbezirk Wolfersweiler zurückzuführen.

Ein besorgniserregender Punkt ist die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Die Zahl der aktiven Feuerwehrleute ist auf 16 gesunken, bei den Nachwuchskräften in der Jugendfeuerwehr sind es nur noch sechs. Für 2024 ist daher eine verstärkte Mitgliederwerbung geplant.

Im Rahmen der Versammlung wurden auch langjährige Mitglieder geehrt. Löschbezirksführer David Werle lobte Horst Georg für 45 Jahre und Ulrich Schmitt für 40 Jahre treue Dienste. Kreisbrandmeister Sebastian Alles verlieh David Werle das Bronzene Feuerwehr-Ehrenabzeichen am Bande für 25 Jahre aktiven Dienst. Eric Crummenauer wurde für seine 40-jährige Dienstzeit mit dem Ehrenabzeichen des Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Zum Abschluss der Versammlung verabschiedete Bürgermeister Andreas Veit den Hauptfeuerwehrmann Dietmar Luther in die Altersabteilung. Luther wurde für sein langjähriges Engagement gedankt, mit dem Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze endete seine aktive Dienstzeit.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: