TV Programm

Fernseh-Highlights für die Feiertage: von Heinz Becker bis Aschenbrödel

Familie Heinz Becker Alle Jahre wieder
Foto: WDR, Hajo Hohl

Zu Weihnachten gehören Serien und Filme einfach dazu. Wir haben die wichtigsten Sendetermine der Klassiker für Dich herausgesucht.

In der Verfilmung des Jugendbuchs „Der Kleine Lord“ von 1980 schafft es der junge Ceddie aus Amerika, das steinharte Herz seines britischen Großvaters zu schmelzen. Die zeitlose Geschichte mit Ricky Schroder als Ceddie Errol und Alec Guinness als knorrigem Earl of Dorincourt hat sich längst zu einem vorweihnachtlichen Fernseh-Klassiker entwickelt und verspricht nicht nur für die Kleinen, sondern auch die Großen ein berührendes Erlebnis.

Termin: 26. Dezember, 16.35 Uhr, Das Erste

Heinz Becker sorgt für festliche Lacher

In der Heinz-Becker-Folge „Alle Jahre wieder“ wird Weihnachten zum Stressfaktor im Hause Becker. Ein schiefstehender Baum, ein verschwundenes „Chrischtkindsche“ und genervte Familienmitglieder sorgen für turbulenten Festtagswahnsinn. Die humorvolle Darstellung der vorweihnachtlichen Herausforderungen macht diese Folge zu einem festen Bestandteil des Standard-Festtagsprogramms.

Termine am 24. Dezember:

18.20 Uhr, Das Erste, 22.40 Uhr, SR/SWR, 22.45 Uhr, WDR

Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann

Heinz Rühmann brilliert in der Rolle des Pennälers Pfeiffer („mit drei F“) in „Die Feuerzangenbowle“ von 1944. Mit seinen Streichen bringt er den Schulalltag durcheinander und wirbelt dabei auch das Herz der Direktorentochter durcheinander. Dieser Filmklassiker bleibt auch heute noch eine komische Spielfilm-Geschichte.

Termin: 24. Dezember, 21.45 Uhr, Das Erste

Chaos und Explosionen im Hause Hoppenstedt

Der Heilige Abend soll ein Fest der Harmonie sein, aber nicht im Hause Hoppenstedt. Während Vater Hoppenstedt ein Atomkraftwerk eigenhändig zusammenbaut, endet die festliche Stimmung abrupt, als es zu einer unerwarteten Explosion kommt. Eine humorvolle Szene, die die Zuschauer zum Schmunzeln bringt.

Termine:

24. Dezember, 15.05 Uhr, Das Erste, 16.40 Uhr, NDR, 18.50 Uhr, SWR, 22.20 Uhr, WDR

25. Dezember, 23.00 Uhr, NDR

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Das Märchen schlechthin

Die altbewährte Version des Fernsehfilms aus dem Jahr 1973 verspricht auch in diesem Jahr ein festliches Highlight für die ganze Familie zu sein. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ bleibt das Weihnachtsmärchen schlechthin.

Termine:

24. Dezember, 13.15 Uhr Das Erste
24. Dezember, 15.15 Uhr NDR
24. Dezember, 20.15 Uhr WDR
25. Dezember, 09.40 Uhr Das Erste
25. Dezember, 16.40 Uhr MDR
25. Dezember, 23.00 Uhr SWR
26. Dezember, 16.35 Uhr RBB
31. Dezember, 12.00 Uhr KIKA
31. Dezember, 20.15 Uhr HR
6. Januar, 11.15 Uhr BR

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: