Fasnacht trotz Corona im Kindergarten „Arche Noah“ in Primstal

Kindergartenkind Simon Aatz mit seiner Erzieherin Angela Fuhr Foto: Marc Pesch

Dieses Jahr feiern wir die Fastnachtstage nicht wie üblich. Aufgrund der Corona-Pandemie kann das von den Kindern so geliebte Fest zum Verkleiden nicht wie gewohnt stattfinden. Viele Kinder der „Arche Noah“ sind schon seit Wochen zu Hause und müssen auf viele Aktivitäten in ihrer Freizeit sowie dem Kindergarten verzichten. Ein herber Einschnitt in die Entwicklung eines jeden Kindes. Aus diesem Grund haben sich die pädagogischen Fachkräfte der Kindertagesstätte „Arche Noah“ Primstal eine Überraschung überlegt.

Damit über das Wochenende wenigstens ein bisschen das Gefühl von Fastnacht aufkommt hat jedes Kind bereits am Dienstag ein tolles Fastnachtspaket erhalten. In diesem Paket waren Luftschlangen, Konfetti, Luftballons, eine Tröte, Gummibärchen, Lutscher, eine Maske zum selber Basteln, Bleistifte, ein Schokodrink, 3 selbstgebackene Quarkbällchen sowie ein persönlicher Brief enthalten.

Nun gilt es das Beste aus der Situation zu machen!

Wir wünschen allen Familien im St. Wendeler Land entspannte Fastnachtstage getreu dem Motto:

Alleh Hopp! De Kinnagarde steht Dissjoor ned of em Kopp!


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN