Erstes saarlandweites Familienfest lockt viele Besucher auf den St. Wendeler Schlossplatz

Das erste saarlandweite Familienfest des saarländischen Familienministeriums fand am vergangenen Samstag, dem 17.09. in unserer Kreisstadt St. Wendel statt. Dort wurde auf dem Schlossplatz von 10 bis 18 Uhr ein buntes, familienfreundliches Programm geboten.

17 Stände verschiedenster Vereine und Organisationen boten abwechslungsreiche Mitmachaktionen, vor allem für die kleineren Besucher.

Außerdem wurde auf einer Bühne, die zentral mitten auf dem Platz aufgebaut war, ein buntes Rahmenprogramm, dessen Moderation Mathias Gessner vom Saarländischen Rundfunk übernahm, gezeigt. Dieses bestand neben verschiedenen musikalischen Darbietungen, wobei besonders „Buhää & The Rhabarbers“ zu erwähnen sind, auch aus der Präsentation der Gewinner der Ideenwettbewerbe zu den Themen Wohnen, Arbeiten und Generationendialog.

Gegen 14 Uhr richteten auch die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Monika Bachmann und der St. Wendeler Bürgermeister Peter Klär ein Grußwort an die Familien.

Dabei betonten beide, dass der Familienbegriff auch im Saarland immer vielfältiger werde und dennoch immer mehr an Bedeutung gewinne. Zeit mit der Familie werde immer wertvoller und gleichzeitig unverzichtbar. Aus diesem Grund sei das Familienfest auch der richtige Rahmen, um eine Vielzahl von Vereinen und Institutionen vorzustellen, die es unter anderem ermöglichen, die Freizeit aktiv gemeinsam mit der Familie zu gestalten.

Viele ehrenamtliche Helfer waren an diesem Tag im Einsatz, um an ihren Ständen, kräftig für ihre Vereine und Projekte zu werben.

So boten beispielsweise die saarländische Jugendfeuerwehr sowie auch die THW-Jugend und das Deutsche Jugendrotkreuz verschiedene Spielangebote, um auch den Nachwuchs für sich begeistern zu können.

Auch der Aero-Club Saar, die AWO Landesverband Saarland, der Caritasverband Schaumberg-Blies, die Lebenshilfe St. Wendel und die Landesvereinigung SELBSTHILFE informierten die Festbesucher bereitwillig über ihre Arbeit und  ihrejeweiligen Projekte.

Außerdem spielte auch der Sportaspekt, was die familienfreundliche Freizeitplanung betrifft, eine große Rolle und so stellten sich die Saarländische Sportjugend, der Saarländische Sportakrobatikverband, der Kneipp-Verein St. Wendel und der Bexbacher Schützenverein mit seiner Bogensportabteilung, vor.

Das Familienfest bot auch den idealen Rahmen für die Vorstellung der Landeskampagne „VOLLgetankt? NOGO!“, die sich für den verantwortungsvollen Umgang Jugendlicher mit Alkohol einsetzt. Zu den Themen Jugendschutz und Suchtprävention konnte man sich auch am Stand des Landesinstituts für Präventives Handeln und der JUZ-United informieren.

Für das leibliche Wohl sorgten vor allem die umliegenden Gastronomiebetriebe am Schlossplatz.

Trotz des eher durchwachsenen Wetter fanden noch zahlreiche Besucher, dabei vor allem Familien mit Kleinkindern, aber auch Senioren, den Weg nach St. Wendel zum ersten Saarländischen Familienfest.

Gegen 17 Uhr verabschiedete sich dann auch Mathias Gessner von den Festbesuchern, ehe „Buhää & The Rhabarbers“ das Fest mit ihrem Auftritt ausklingen ließen.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: