Erneuerung der A 1 zwischen Tholey-Hasborn und Tholey

Am Montag, den 7. März 2022, wird die Niederlassung West der Autobahn GmbH mit den vorbereitenden Arbeiten zur grundhaften Erneuerung der A 1 zwischen den Anschlussstellen (AS) Tholey-Hasborn (139) und Tholey (140) beginnen.

Die Arbeiten auf der Richtungsfahrbahn Saarbrücken umfassen neben dem Ersatz der Fahrbahn auch die Erneuerung der Schutzplanken und der Beschilderung.

Während der Einrichtung der Verkehrssicherung wird die Richtungsfahrbahn Trier für die Dauer von einer Woche auf einer Länge von 800 Metern nur einspurig befahrbar sein. Die Richtungsfahrbahn Saarbrücken steht in dieser Zeit mit geringfügigen Einschränkungen zweistreifig zur Verfügung. In dieser Zeit wird die Gleitschutzwand zur Trennung des gegenläufigen Verkehrs auf der Richtungsfahrbahn Trier aufgestellt. In Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung kann sich die Einrichtungszeit verlängern, so zum Beispiel, wenn das Aufkleben von Markierungsfolien wegen anhaltender Feuchtigkeit nicht möglich ist.

Die Niederlassung West rechnet nicht mit nennenswerten Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird dennoch empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten und etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen.

Ab 14. März beginnt dann die Baumaßnahme auf der Richtungsfahrbahn Saarbrücken. Sie wird während der gesamten Bauzeit voll gesperrt. Der Verkehr wird auf die Gegenfahrbahn geführt, in Fahrtrichtung Saarbrücken einstreifig, in Fahrtrichtung Trier zweistreifig.

Von der Sperrung der Fahrbahn ab dem 14. März 2021 ist auch die Ausfahrt der Anschlussstelle Tholey an der Richtungsfahrbahn Saarbrücken betroffen. Der Autobahnverkehr aus Richtung Trier erreicht Tholey über die Ausfahrt Tholey-Hasborn (139) auf der L 324 und der B 269.

Die Grundsanierung der Richtungsfahrbahn Saarbrücken soll voraussichtlich Ende Juni fertiggestellt werden. Während der Hauptbauphase nicht mit nennenswerten Verkehrsstörungen zu rechnen. Den Verkehrsteilnehmern wird dennoch empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und auf der Umleitungsstrecke sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

ANZEIGEN