Vom Baum in die Flasche

Entdeckungstour bei der Arche Noah in Primstal

Die Herbstzeit bietet mit ihren jahreszeitlichen Veränderungen und den dazugehörigen Festen ein besonders großes und abwechslungsreiches Aktivitätsspektrum im Kindergarten. Passend zum ersten großes Fest, Ernte Dank, machten sich die Kinder und pädagogischen Fachkräfte der Katholischen Kindertagesstätte Arche Noah auf den Weg zu der großen Wiese von E. Collet, auf der viele Obstbäume stehen.

Mit dem großen Bollerwagen wurden dort viele kleine und große Äpfel gesammelt, die natürlich auch direkt vor Ort probiert wurden. Doch nicht alle Äpfel wurden direkt verspeist – natürlich wurden sie in den darauffolgenden Tagen in der Küche des Kindergartens weiter verarbeitet. So gab es zur Suppe zum Beispiel leckere Apfelpfannkuchen und beim Frühstücksbuffet wurde der selbst gebackene Apfelkuchen angeboten. Die restlichen Äpfel brachten die „Schlaufüchse“ dann am 18.10. zur ortsansässigen Kelterei. Dort konnten sie sich vor Ort ein Bild darüber machen, wie die Äpfel zu Apfelsaft verarbeitet werden. Vom anfänglichen Wiegen über die Apfelpresse bis hin zum Abfüllen – jeder Schritt wurde hier genau erklärt und für die Kinder sichtbar gemacht.

Am nächsten Tag dann besuchten auch die restlichen Kinder des Kindergartens die Kelterei und freuten sich über eine leckere Kostprobe des fertigen Produkts. Alle freuen sich jetzt darauf die vielen Flaschen Apfelsaft, die die Kinder kostenlos mit zur Kita nehmen durften, in den kommenden Monaten zu genießen – in der Winterzeit gerne auch warm als Kinderpunsch. Doch ohne die vielen Beteiligten wäre die Arche Noah gar nicht zu ihren Leckereien gekommen. Denen gilt es nun einmal „Danke“ zu sagen. Erst einmal Familie Aatz, die den Kontakt zu dem Besitzer der Apfelbäume hergestellt hat und auch an Herrn Collet für das Spenden der Äpfel. Georg Reiter übernahm an zwei Tagen die Führung in der Kelterei – ihm, Herrn Finkler ,dem Vereinsvorsitzenden und den anderen Männern gilt ein großer Dank für den wichtigen Beitrag und das Bereitstellen des Apfelsaftes.

Da viele Kinder in der heutigen Zeit nämlich gar nicht mehr wissen wo unsere Lebensmittel überhaupt herkommen, geschweige denn wie sie weiterverarbeitet werden, war der Ausflug ein voller Erfolg. Die Kelterei freut sich im Übrigen auch über engagierten Nachwuchs. Darüber hinaus spendete auch Christoph Becker vom Kaufhaus Becker der Arche Noah passend zum Thema viele Kästen Apfelsaft – vielen Dank!

Bild: Marc Pesch

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN