Eisen: Mann leistet nach Unfall Widerstand gegen Polizeibeamte

polizeiauto
Symbolbild

Ein 24-jährigen Autofahrer leistete nach einem Unfall in Eisen Widerstand gegen die Polizeibeamten.

 

Der junge Mann verursachte Samstagnacht, um 01.20 Uhr auf der L 146 zwischen Eisen und Achtelsbach, noch auf saarländischem Gebiet, einen Verkehrsunfall. Er kam vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve ins Schleudern und kollidierte mehrfach mit den hier installierten Schutzplanken. Die Schutzplanken wurden schwer beschädigt. Obwohl er am Unfallort von zwei Zeuginnen angetroffen und angesprochen wurde, flüchtete der Mann vom Unfallort.

 

Um kurz nach 03.00 Uhr konnte der Mann in gemeinsamer Zusammenarbeit zwischen den unfallaufnehmenden Beamten der Polizeiinspektion Nordsaarland und Beamten der Polizeiinspektion Birkenfeld auf rheinland-pfälzischem Gebiet alkoholisiert angetroffen werden. Im Wege der Amtshilfe verbrachten die örtlich zuständigen rheinland-pfälzischen Polizeibeamten den Unfallflüchtigen zu ihrer Dienststelle, um die angeordnete Blutprobe durch einen Arzt entnehmen zu lassen.

 

Gegen die Blutentnahme leistete der Verkehrsteilnehmer Widerstand, konnte aber die Durchführung dieser Maßnahmen nicht verhindern, vielmehr brachte sie dem Unfallflüchtigen noch eine zusätzliche Anzeige wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte ein. Zudem wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.

 

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: