Podcast „So, Digital“

Eine digitale Revolution für die Gesundheit im St. Wendeler Land

Die Gesundheit- und Pflegeplattform wurde offiziell vorgestellt. (Foto: Laura Brill)

Im Zuge der Digitalisierungsstrategie des St. Wendeler Landes wurde die Gesundheits- und Pflegeplattform „gesundesWND“ ins Leben gerufen. Diese innovative Plattform, die unter gesundes-wnd.de und meinwnd.de erreichbar ist, bündelt eine Vielzahl von Gesundheits- und Pflegeangeboten in der Region und macht sie für die Bürger leicht zugänglich. Mit umfassenden Informationen, interaktiven Karten und benutzerfreundlichen Funktionen setzt sie neue Maßstäbe in der Gesundheitsversorgung.

Während unseres Podcasts „So, Digital“ hatten wir das Vergnügen, Torben Schwan vom Smart City Projekt zu Gast zu haben. Er gab uns einen tiefen Einblick in die Entstehung und die Ziele der Plattform. „Viele Gesundheitsanbieter im Landkreis haben bisher keine zentrale Möglichkeit gehabt, sich und ihre Dienstleistungen zu präsentieren“, erklärt Schwan. „Unser Ziel war es, diese Lücke zu schließen und den Bürgern eine leicht zugängliche Informationsquelle zu bieten.“

Die Plattform bietet nicht nur den Bürgern Vorteile. Für Gesundheitsanbieter stellt sie eine wertvolle Ressource dar, um ihre Reichweite zu erweitern und ihre Zielgruppen effektiver zu erreichen. „Anbieter profitieren von einer modernen, kostenfreien Onlinepräsenz auf einer nicht-kommerziellen und unabhängigen Plattform“, betonte Landrat Udo Recktenwald im Zuge der Vorstellung der Plattform. Dies ist besonders für kleinere Anbieter von Bedeutung, die möglicherweise nicht über die Mittel verfügen, eine eigene Webseite zu betreiben.

Ein besonders beeindruckendes Beispiel für die praktische Anwendung der Plattform kommt von Tina Noack vom Verein RegionVital. Sie beschreibt, wie einfach es war, ein Profil für ihren Verein zu erstellen, inklusive Kontaktdaten und Veranstaltungen. „Die Benutzeroberfläche ist intuitiv und erleichtert sowohl Anbietern als auch Nutzern die Navigation“, berichtet Noack.

Ein weiteres Highlight der Plattform ist die interaktive Kartendarstellung, die es den Nutzern ermöglicht, Gesundheitsdienstleister in ihrer Nähe schnell zu finden. Mit diversen Such- und Filterfunktionen wird die Suche nach passenden Angeboten erheblich erleichtert. Schwan erläutert, dass die Plattform als zentrale Anlaufstelle für alle Gesundheits- und Pflegeangebote im Landkreis dient und somit die Transparenz und Zugänglichkeit in der Gesundheitsversorgung deutlich verbessert.

Die Idee für die Plattform entstand aus Workshops und Bürgerbeteiligungen, bei denen die Bedürfnisse und Wünsche der Bürger ermittelt wurden. „Es wurde schnell klar, dass Gesundheit und Pflege zentrale Themen für den Landkreis sind“, so Schwan. Diese Erkenntnisse flossen direkt in die Entwicklung der Plattform ein, die in enger Zusammenarbeit mit anderen Kommunen und einem lokalen Webdesigner realisiert wurde.

Insgesamt befindet sich „gesundesWND“ noch in der Aktivierungsphase, und es werden kontinuierlich neue Inhalte hinzugefügt. Gesundheitsanbieter aus dem Landkreis sind eingeladen, sich zu registrieren und ihre Angebote zu präsentieren. Ziel ist es, die Gesundheitsversorgung in der Region nachhaltiger und effizienter zu gestalten.

Die Gesundheits- und Pflegeplattform des St. Wendeler Landes zeigt eindrucksvoll, wie digitale Innovationen das Leben der Bürger verbessern können. Sie macht Gesundheitsdienstleistungen transparenter und zugänglicher und bietet gleichzeitig den Anbietern eine wertvolle Möglichkeit, sich zu präsentieren und zu vernetzen. Dies ist ein großer Schritt nach vorne für die Gesundheitsversorgung im St. Wendeler Land und ein leuchtendes Beispiel für die erfolgreiche Umsetzung einer Smart City Strategie.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: