Endlich Sommerferien

Die schönste Zeit des Jahres beginnt!

Das Warten hat ein Ende. Wir sind endlich in der Ferienzeit angekommen. Vom 25.07. bis 02.09.2022 sind die großen Ferien. Groß und Klein freuen sich darüber, Zeit zusammen verbringen zu dürfen. Man kann für ein paar Wochen dem stressigen (Arbeits-)Alltag entfliehen und sich endlich die Dinge gönnen, von denen man das ganze Jahr über geträumt hat.

Viele werden die Zeit nutzen um, mit dem Flugzeug, Bus, Auto oder Bahn in mehr oder weniger ferne Länder zu reisen. Dort wird dann dem jeweiligen Gemüt genüge getan. Ob ausgedehnte Strandtage, Sightseeing, Abenteuerurlaub, Roadtrips, Sport, … es gibt viel zu erleben. Dies gilt allerdings nicht nur für die Ferne, sondern natürlich auch für unser schönes St. Wendeler Land! Euer wndn.de Team hat Euch folgend einige (Ausflugs-)Tipps zusammengestellt, die Euch die Ferienzeit noch mehr versüßen werden. Fangen wir an:

  • Der Bostalsee: der größte Freizeitsee in Südwestdeutschland hat einiges zu bieten. Hier können sich die Kinder im Wasser und an einem der zwei überwachten Strandbäder so richtig austoben – Rutschen, Sandburgen bauen oder Tretboot fahren gehören zur Tagesordnung – während es sich die Eltern mit gutem Gewissen auf der Liegewiese gemütlich machen können. Neben der Liegewiese gibt es auch eine Fußballgolfanlage, bei der man seine Geschicklichkeit mit dem Ball unter Beweis stellen kann.Und selbst bei schlechtem Wetter gibt es genügend Ausweichmöglichkeiten, wie zum Beispiel im Indoor-Spieleparadies Bosiland mit Rutschen, Trampolinen, Klettergerüsten und einer Kartbahn. Im Center Parcs Park Bostalsee kann man sowohl drinnen als auch draußen vieles erkunden: von Minigolf über Bowling bis hin zum Aqua Mundo und Kinderanimation bleiben keine Wünsche offen.
  • Ein Picknick im Grünen: packt einfach Kind und Kegel, sowie einiges an Leckereien ein und genießt ein tolles Picknick. Im Sommer solltet Ihr darauf achten, leichte wasserhaltige Kost einzupacken. Hier empfehlen sich zum Beispiel Melonen. Außerdem solltet Ihr viel trinken!
  • Der Naturwildpark Freisen: Taucht ein, in die Welt der Tiere, erlebt Fütterungen,  nehmt an Führungen teil oder beobachtet auf eigene Faust den Wildpark.
  • Ein Spaziergang durch den Wald: der Forst bietet Schatten, tolle Wanderwege und eine vielfältige Flora und Fauna, die die Kleinen begeistern wird. Warum also dieses Angebot nicht nutzen? Noch spannender wird es mit einer Pflanzen App, die man sich einfach aufs Handy laden kann. So wird der Spaziergang zum Lernerlebnis.
  • Besuch der Welcome Back Party unseres Astronauten Matthias Maurer. Weitere Informationen hier.
  • „Gondwana – das Prähistorium“ ist ein Indoor-Urzeitpark, in dem Ihr die Urzeit „live“ erleben könnt. Modernste Animationstechniken und raffinierte audio-visuelle Verfahren lassen Euch den Lauf von 4,5 Milliarden Jahren Erdgeschichte mitverfolgen. Monsterskorpione, riesenwüchsige Libellen und gefräßige Dinosaurier sind nur einige der Lebensformen, die in den Austellungshallen wieder zum Leben erweckt werden. Nachgestellte Naturgewalten wie Fluten oder Meteoriteneinschläge vermitteln einen Eindruck über die Lebensbedingungen und die Erdgeschichte vergangener Zeiten.
  • Es gibt allerdings noch viel mehr Möglichkeiten! Wandern, Camping, Reiten, Radfahren,… Weitere Tipps findet Ihr im Flyer Hits für Kids“ der St. Wendeler Land Touristik und Freizeit
  • Auch das berühmte 9 Euro Ticket bietet allerlei Urlaubs- und Ausflugsvarianten. Hierüber hatten wir schon berichtet. Den Artikel findet Ihr HIER.

Mit den obigen Tipps solltet Ihr in jedem Fall eine schöne Zeit haben. Aber auch die schönste Zeit geht einmal zu Ende. Im Falle der Ferien bedeutet dies wieder den Beginn der Schule und die Diskussion um G9. Lange war unklar, für welche Schüler im kommenden Schuljahr G8 bleibt und für welche G9 greift. Jetzt hat sich die Landesregierung festgelegt: Auch die jetzigen Fünftklässler besuchen das Gymnasium neun Jahre. Auf der Pressekonferenz zur Haushaltsklausur verkündete Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD), dass auch die bestehenden fünften Klassen des Schuljahres 2021/2022 bereits neun Jahre am Gymnasium bleiben sollen. Für alle älteren, also auch die jetzigen Sechstklässler, gilt noch G8.

In diesem Sinne wünscht Euer wndn.de Team Euch schöne Ferien!

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: