Die neuesten Funktionen der Android Smartphones

Wer die Entwicklung der Smartphones von Anfang an miterlebt und verfolgt hat, hat sicherlich auch festgestellt, wie rasant sich die Technologie der mobilen Telefonie in den letzten Jahren entwickelt hat. Das moderne Smartphone ist weit mehr als ein Kommunikationsmittel, mit dem man telefonieren und Nachrichten versenden kann. Das Smartphone ist vielmehr der tägliche Begleiter bei fast allem, was wir tun. Weltweit gibt es derzeit rund 3 Milliarden Android Geräte.

So können wir Fotos aufnehmen, bearbeiten und diese in den sozialen Netzwerken sofort teilen. Zudem ist es möglich zu spielen, zum Beispiel unterhaltsame Games auf Facebook oder spannende Slots im Casino online GG.bet, finanzielle Transaktionen durchzuführen, zum Beispiel bargeldlos bezahlen im Supermarkt, und vieles mehr.

Die neuesten Updates für Android Smartphones in diesem Sommer

Auch im Hinblick auf die Sicherheit der Daten gibt es immer bessere Funktionen. So ist es bereits jetzt möglich, die Passwörter der verschiedenen Konten sicher zu verwahren. Auch Textnachrichten können nun geplant versendet werden. Allein in diesem Sommer sind sechs Updates für Android vorgesehen, die sich vor allem um die Sicherheit drehen. Einige davon wollen wir uns nun aus der Nähe anschauen.

Frühe Warnung vor Erdbeben

Eine der neuen Errungenschaften in diesem Jahr ist das Android Erdbebenwarnsystem, das weltweit eingeführt wird, mit dem Ziel, das größte Erdbebenerkennungsnetzwerk aufzubauen. Dieses auf Technologie basierende System soll in alle neuen Android Geräte eingebaut werden.

Mit diesem kostenlosen System können Menschen in betroffenen Gebieten vor einem Erdbeben benachrichtigt werden, falls sie sich in Sicherheit bringen müssen. Erst vor kurzem wurde das Android Erdbebenwarnsystem in Neuseeland und Griechenland, also in Ländern mit hohem Risiko, eingeführt.

Jetzt soll das Android Erdbebenwarnsystem zudem in der Türkei, den Philippinen, Kasachstan, der Kirgisischen Republik, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan zugänglich gemacht werden. Priorisiert werde nach Angaben der Entwickler die Einführung von Erdbebenwarnungen in Ländern mit höherem Erdbebenrisiko und es bestehe die Hoffnung, diese im kommenden Jahr in immer mehr Ländern einzuführen.

Nur noch die wichtigsten Nachrichten

Jeden Tag erhalten die Nutzer von modernen Android Geräten zahlreiche Nachrichten von Familie, Freunden und Kollegen. Bei der Flut der Nachrichten könnten allerdings wichtige Meldungen schnell verlorengehen.

Eine neue Funktion in den Android Smartphones soll es nun ermöglichen, wichtige Nachrichten in der genutzten Nachrichten App zu markieren, um den Überblick zu behalten und sie später bei Bedarf schnell wiederfinden zu können, ohne dass man sich erst lange durch den gesamten Verlauf scrollen zu müssen.

Das funktioniert ganz einfach. Um die Nachricht zu markieren, muss diese angetippt und gedrückt werden, bis sie markiert ist. Das ist auch mit Fotos möglich, zum Beispiel von einer Familienfeier. Will man die jeweilige Nachricht erneut aufrufen, muss man einfach nur die markierte Kategorie auswählen.

Der perfekte Emoji Sticker

Emojis sind in den Messages kaum noch wegzudenken. Sie sollen Emotionen kommunizieren, um auf diese Weise etwaige Missverständnisse zu vermeiden. In der Anwendung „Emoji Kitchen“ soll es möglich werden, die perfekte Emoji-Kombination genau in dem Moment zu finden, wenn sie benötigt wird.

Kontextbezogene Vorschläge für Emoji-Kitchen sind bereits heute in der Betaversion von Gboard verfügbar und werden diesen Sommer für alle Gboard-Benutzer für Nachrichten in Englisch, Spanisch und Portugiesisch auf Geräten mit Android 6.0 und höher verfügbar sein.

Mit der Stimme auf die Lieblings Apps zugreifen

Was es bereits für Google gibt, soll nun auch auf andere Anwendungen ausgeweitet werden. Mit „Hey Google“ können die Nutzer bereits suchen. Doch nun soll die App nur mittels der Stimme in der Lage sein, die benötigte App zu wählen und zu öffnen, zum Beispiel um eine Online Rechnung zu bezahlen oder um die zurückgelegten Kilometer in der Strava App einzusehen. Das bedeutet, Google wird in der Lage sein, sich mit anderen Apps auf dem Smartphone zu verbinden, um dort die gewünschten Handlungen auszuführen.

Verbesserte Passworteingabe und Blickerkennung mit Voice Access

Voice Access wurde mit und für Menschen mit motorischen Behinderungen entwickelt, aber sie ist auch hilfreich für Menschen ohne Behinderungen. Voice Access bietet eine schnelle Telefon- und App-Navigation mit der Stimme. Mit der Blickerkennung, jetzt in der Beta-Phase, können die Nutzer Voice Access anweisen, nur zu funktionieren, wenn man auf den Bildschirm schaut. Auf diese Weise kann man zwischen Gesprächen mit Freunden und der Verwendung des Telefons wechseln.

Voice Access verfügt zudem über eine verbesserte Passworteingabe. Wenn es ein Passwortfeld erkennt, können Buchstaben, Zahlen und Symbole eingegeben werden, zum Beispiel Großbuchstaben oder Namen von Symbolen wie „Dollarzeichen“, um ein $ einzugeben.

Die Auto App

Eine neue App ist die Auto App, die für Besitzer von Elektrofahrzeugen gedacht ist. Lade-, Park- und Navigations-Apps für Elektrofahrzeuge können jetzt in Android Auto verwendet werden.

Alle oben beschriebenen Anwendungen sollen auf Telefonen mit Android 6.0 und höher bald verfügbar sein. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN