Die Linde vor der Marpinger Pfarrkirche Maria Himmelfahrt muss gefällt werden

Die Mitteilung des Landesamtes für Umwelt u. Arbeitsschutz (LUA) lautet: Hiermit erteilen wir der Kirchengemeinde Marpingen als Eigentümerin des Naturdenkmals „Nr. 2070100 Winterlinde Kirche Marpingen“ die Fällgenehmigung für das vorgenannte Naturdenkmal.

An dem Baum wurden im Rahmen der durchgeführten Regelkontrolle mehrere VTA relevante Schädigungen festgestellt, welche die Verkehrssicherheit des Baumes maßgeblich beeinträchtigen. Der von uns beauftragte Baumgutachter hat bei dem aktuellen Durchgang der Kontrolle festgestellt, dass sich der Befall mit Schillerporling (eine Pilzgattung aus der Familie der Borstenscheiblingsverwandten) in den letzten Monaten massiv verstärkt hat und aufgrund des Pilzbefalls die Standsicherheit eingeschränkt ist. Aus Sicht des LUA wird der Baum aufgrund der vielfältigen Vorschädigungen als nicht mehr sanierbar angesehen. Obwohl es sich bei dem Baum um ein Naturdenkmal handelt, ist der Eigentümer zur Fällung verpflichtet.

Die Kirchengemeinde muss dieser Aufforderung nachkommen. Am Montag, 26. März, erfolgt die Fällung der 400 Jahre alten Linde.

Gemeinsam mit der Zivilgemeinde gibt es Überlegungen für eine entsprechende Ersatzpflanzung.

 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN