Die Kindernotfall-App: ein kleiner Helfer in der Not

Mit einem Taktgeber für die Wiederbelebung erweitern die BARMER und die Johanniter-Unfallhilfe ihre Kindernotfall-App. „Unfälle von Kindern gehen nicht immer glimpflich aus. Pro Jahr brauchen etwa 1,8 Millionen Mädchen und Jungen wegen eines Unfalls ärztliche Hilfe. Etwa 200.000 müssen sogar ins Krankenhaus. Jederzeit kann in solch einer Situation das Wissen um die Wiederbelebung lebensrettend sein“, sagt Dr. Utta Petzold, Ärztin bei der BARMER.



Der neue Taktgeber helfe mit optischen und akustischen Signalen dabei, bei Kindern mit Herz-Kreislauf-Stillstand den richtigen Takt für eine Herzmassage zu halten. So könne die Zeit zwischen Notruf und Eintreffen des Notarztes überbrückt werden.

Verfügbar ist die Kindernotfall-App seit Herbst 2017. Rund 122.000 Nutzer haben die App seither auf ihr Smartphone geladen. Sie haben damit einen leicht verständlichen und verlässlichen Ratgeber in gesundheitlichen Notsituationen aller Art in der Tasche.

Die Kindernotfall-App ist für iOS und Android verfügbar. Sie ermöglicht einen direkten Notruf, zeigt Arztpraxen, Krankenhäuser und Apotheken im Umkreis an und bietet eine Übersicht der wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN