Der Nikolaus besucht die katholische Kita Heilige Familie Winterbach

Der Besuch des Heiligen Nikolaus hat in der kath. Kita Winterbach eine lange Tradition und ist fester Bestandteil der jährlichen internen Aktionen. In vielfältiger Weise erfahren die Kinder über das Leben und Wirken des Hl. Nikolauses. Die Coronapandemie und ihre Kontaktbeschränkungen verlangten in den vergangene zwei Jahren sehr viel von den Kindern ab. Gemeinsam im Team wurde überlegt, wie eine Corona-konforme Alternative trotz aller Widrigkeiten machbar wäre. So erinnerte man sich an die bekannten Verse:

„Aus dem Fenster schau ich raus, suche nach dem Nikolaus. Mit dem Stabe so gebogen, kommt er durch das Dorf gezogen. Da winkt mir einer zu, Nikolaus das bist ja du!“.

In diesem Jahr kündigte er sich daher höchstpersönlich an. Die Kinder versammelten sich in ihren Gruppenräumen, um mit Spannung den Nikolaus zu begrüßen. Und dann kam er ins Freigelände des Kindergartens Er machte sich mit seinem Glöckchen bemerkbar und schon herrschte Stille bei den Jüngsten des Dorfes. Der Vorhang der Fenster öffnete sich und die Kinderaugen begannen zu strahlen. Vor ihnen stand am offenen Fenster der Mann mit Bischofsgewand, Mitra und Stab. Die Kinder sangen ihm Lieder, Gedichte wurden vorgetragen. Er plauderte mit den Kindern, erzählte von dem weiten Weg den er zurückgelegt habe.

Der Heilige Nikolaus wusste natürlich über die guten Taten der Kinder zu berichten und versprach auch im nächsten Jahr wieder zu kommen. Er hatte für jedes Kind ein kleines Geschenk mitgebacht. Diese Präsente wurden gestiftet durch die Interessengemeinschaft Winterbacher Vereine e.V. und übereicht durch deren Vorsitzenden und Ortsvorsteher Gerhard Weiand und dem stellvertretenden Vorsitzenden der IGWV Christian Klassen. Da die Nikolausaktion im Rahmen der Feuerzangenbowle-Nacht in diesem Jahr ausfiel, waren die Organisatoren daher gerne bereit, den örtlichen Kindergarten mit dieser Aktion zu unterstützen. Ein weiteres Geschenk, das der Nikolaus mitbrachte war ein Rednerpult für das Kinderbürgermeisterteam des Kindergartens. Sie wünschten sich bei Ansprachen, wie ihre Vorbilder aus dem Fernsehen, entsprechend zu präsentieren.

Eingesetzt wird das Pult in Miniformat nun bei den Kindersprechstunden und bei den Kinderkonferenzen. Der Ortsvorsteher bedankte sich nicht nur beim Nikolaus für seinen Besuch, sondern auch bei dem gesamten Team des Kindergartens, die den Kindern seit Monaten trotz Infektionsrisiken und der vielen Einschränkungen durch ihr Handeln und ihr Engagement einen geregelten Alltag im Kindergarten ermöglichen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN