Das sagt Landrat Udo Recktenwald zur Vorstellung der neuen Landesregierung

Landrat Udo Recktenwald äußert sich zur Vorstellung der neuen saarländischen Landesregierung: „Ich gratuliere den beiden Kreistagsmitgliedern Magnus Jung und Thorsten Lang zu ihrer Nominierung in der neuen Landesregierung.“ Mit ihnen erwarte er, dass gewährleistet sei, dass gemeinsam mit den Abgeordneten aus dem Landkreis die Interessen unserer Region „ebenso intensiv und nachhaltig vertreten werden wie bisher.“

Als Innenminister habe er sich seinen Landratskollegen „meinen roten Bruder Patrik Lauer , als direkter Sachwalter kommunaler Interessen gewünscht“, freue sich aber, weiterhin Seite an Seite mit ihm und den vier Kollegen die Interessen der Kreise vertreten zu können.

„Aber auch mit Reinhold Jost verbindet mich ein vertrauensvolles Verhältnis. In seiner bisherigen Funktion hat er unsere ländliche Region eng und gut begleitet, so dass ich ihn auch als Partner kommunaler Anliegen sehe und mich auf eine enge Zusammenarbeit freue“, sagt der Landrat über den künftigen Innenminister, der bislang als Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz tätig war.

„Bei der Neuordnung kommunaler Finanzen , einer Altschuldenregelung oder der Entwicklung des Katastrophenschutzes stehen wichtige Aufgaben an“, so der Landrat. Gleiches gelte für die nachhaltige Regionalentwicklung, die kommunale Aufgabe werden müssen. Vom neuen Gesundheitsminister Magnus Jung erwarte er die Umsetzungung der geplanten Investitionen in den Krankenhausstandort St. Wendel.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: