Das Erlebnisbad Schaumberg bleibt auch nach den Sommerferien vorerst geöffnet

Nachdem das Erlebnisbad Schaumberg Mitte März aufgrund der Corona-Pandemie schließen musste, fand pünktlich zu den Sommerferien die Wiedereröffnung statt. Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung beschlossen, das Bad vorerst für die Dauer der Sommerferien unter Einhaltung des Hygienekonzeptes wieder zu öffnen. Nach nun vier Wochen Badebetrieb wurde am Mittwochabend in einer gemeinsamen Sitzung des Gemeinderatsausschusses und des Aufsichtsrates eine erste Zwischenbilanz gezogen und die bisherigen Erfahrungen diskutiert.



Das einstimmige Ergebnis der Sitzung lautet: Das Erlebnisbad Schaumberg bleibt auch nach den Sommerferien geöffnet. „Die maximale Tagesbesucherauslastung erreichen wir derzeit noch nicht. Einige Menschen sind noch zurückhaltend, was einen Schwimmbadbesuch angeht. Die Besucherzahlen steigen jedoch und wir sind optimistisch, dass bald wieder mehr Gäste den Weg in unser Bad finden werden“, so Bürgermeister Hermann Josef Schmidt. Das derzeit geltende Hygienekonzept soll nach den Sommerferien grundsätzlich beibehalten werden. Es dürfen sich maximal 162 Gäste zeitgleich im Erlebnisbad Schaumberg aufhalten.

Auch an dem Drei-Schichten-Modell und der maximalen Aufenthaltsdauer von drei Stunden soll festgehalten werden. Die Preise sollen ebenfalls nicht geändert werden: Die Gäste zahlen weiterhin den üblichen 2-Stunden-Tarif, dürfen dafür jedoch bis zu drei Stunden im Bad verweilen. Hinzu kommen lediglich die Zuschläge an den Wochenenden. Eine Änderung wird es jedoch geben: An den Montagen gelten aufgrund des Frauenschwimmens und der Badnutzung durch Vereine andere Zeitfenster und Tarife. Die Zeitfenster werden montags kürzer sein und dementsprechend verringern sich auch die Eintrittspreise hierfür.

„Wir müssen uns insbesondere bei unseren Gästen bedanken, die sich in der derzeitigen Situation vorbildlich verhalten. Dies trägt nicht unwesentlich dazu bei, dass wir uns für eine Fortführung des Badebetriebes entschieden haben“, so Bürgermeister Hermann Josef Schmidt. Mitte September soll die nächste Sitzung stattfinden. Dabei soll das Besuchsverhalten auch außerhalb der Ferien analysiert und die Situation somit erneut bewertet werden. Hierbei wird auch die Öffnung der Saunalandschaft SAUNA VICUS Thema sein.

Die ab Montag, dem 17. August, geltende Regelung sieht vor:

a) das Erlebnisbad Schaumberg vorläufig von Montag, 17.08.2020, bis Mittwoch, 30.09.2020, für den Publikumsverkehr zu öffnen,

b) die maximale Anzahl der gleichzeitig anwesenden Besucher auf 162 Personen zu begrenzen,

c) für die o. g. Zeit der Öffnung das drei Schichtmodell zur Steuerung der

Besucherströme – mit Änderungen an den Montagen – folgendermaßen fortzuführen:

Montag

Schicht 1 (Frauenschwimmen) 12.00 Uhr – 14.15 Uhr
Schicht 2 (Allgemeiner Badebetrieb) 14.30 Uhr – 16.45 Uhr
Schicht 3 (Vereinsschwimmen) 17.00 Uhr – 21.45 Uhr

Dienstag – Freitag

Schicht 1 10.00 Uhr – 13.45 Uhr
Schicht 2 14.00 Uhr – 17.45 Uhr
Schicht 3 18.00 Uhr – 21.45 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag

Schicht 1 08.30 Uhr – 12.15 Uhr
Schicht 2 12.30 Uhr – 16.15 Uhr
Schicht 3 16.30 Uhr – 20.00 Uhr

d) dass für die Zeit der Öffnung ausschließlich folgende Tarife gelten:

Montag

– Erwachsene (bis 2 ¼ Stunden) 4,50 Euro
– Jugendliche (bis 2 ¼ Stunden) 2,25 Euro
– Kinder bis 5 Jahre frei

Dienstag – Sonntag und Feiertage

(zzgl. Sonntags- und Feiertagszuschlag von 1 Euro)

– Erwachsene (bis 3 Stunden) 5,50 Euro
– Jugendliche (bis 3 Stunden) 3,25 Euro
– Kinder bis 5 Jahre frei

Zuschläge für die Überschreitung der max. Aufenthaltsdauer:

– 16. bis 30. Minute 2,00 Euro
– 31. bis 45. Minute 4,00 Euro (insgesamt 6,00 Euro)

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN