Gehälter der Amtsträger im Landkreis St. Wendel

Bürgermeister Andreas Veit verdient rund 98.000 Euro

Wir haben bei den Bürgermeistern und dem Landrat des Landkreises St. Wendel nachgefragt: Wie hoch sind ihre Gehälter? Darüber hinaus wollten wir von ihnen und unseren Leserinnen und Lesern erfahren, ob diese Besoldung als angemessen empfunden wird. Heute gibt uns Bürgermeister der Gemeinde Nohfelden, Andreas Veit, einen Einblick in seine Amtsführung, Arbeitszeit und die umfassende Verantwortung, die seine Position mit sich bringt.

Besoldungsgruppe und Jahresbrutto

Bürgermeister Veit ist in die Besoldungsgruppe B2 eingestuft. Sein Jahresbrutto beträgt 96.023,88 Euro. Zusätzlich erhält er eine monatliche Aufwandsentschädigung von 179 Euro. Diese Besoldung richtet sich nach der Saarländischen Kommunalbesoldungsverordnung (SKomBesVO).

Dienstwagen

Im Gegensatz zu einigen seiner Kollegen verfügt Veit über keinen eigenen Dienstwagen. „Entweder benutze ich eines der für alle Mitarbeiter zur Verfügung stehenden Fahrzeuge der Verwaltung oder meinen privaten PKW“, erklärt Veit.

Arbeitszeit

Die Tätigkeit eines Bürgermeisters erfordert eine immense zeitliche Flexibilität und hohen Einsatz. „Über die üblichen Bürozeiten hinaus bin ich fast täglich noch am Schreibtisch“, sagt Veit. „Daran schließen sich Sitzungen, Versammlungen und Treffen am Abend an.“ Hinzu kommen zahlreiche Termine am Wochenende, darunter Feste, Veranstaltungen und andere Anlässe. Veit verbringt auch Wochenenden damit, Unterlagen durchzuarbeiten und Termine für die kommende Woche vorzubereiten. „Es ist schwierig, eine Stundenzahl zu berechnen. Als Bürgermeister ist man im Grunde ständig im Dienst“, fasst er zusammen.

Verantwortung

Der Verantwortungsbereich von Bürgermeister Veit ist umfangreich und vielseitig. Als Vorgesetzter von 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus, beim Bauhof, im Wertstoffzentrum und in fünf Kindertagesstätten obliegt ihm die Leitung der Verwaltung und die Aufsicht über die Bewirtschaftung des Gemeindehaushalts in Höhe von 26,5 Millionen Euro. Zudem bereitet er die Sitzungen des Gemeinderats und seiner Ausschüsse vor und leitet diese. „Damit obliegt mir die Koordination der Kommunalpolitik“, betont Veit. Als gesetzlicher Vertreter der Gemeinde nach außen trägt er Verantwortung für deren Entwicklung in die Zukunft.

Angemessenheit der Besoldung

Auf die Frage nach der Angemessenheit seiner Besoldung antwortet Veit klar mit „Ja“.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: