Buchmesse goes digital – Lesetipps aus der wndn-Redaktion

Am Wochenende fand die Frankfurter Buchmesse statt. Ähm… ? Ja. Nicht als Hallenausstellung in Frankfurt, sondern mit vielen unterschiedlichen Digitalangeboten, die weltweit nutzbar waren. Damit sollte vor allem Hoffnung an die Kulturbranche gesendet werden. Und thematisch passt die Buchmesse besser in dieses Jahr, als alles andere.

Schon zu Beginn der Corona-Pandemie wurden deutlich mehr Bücher gelesen, als sonst. Und jetzt, da die dunklere Jahreszeit sich nicht mehr versteckt, werden auch wieder alte Schmöker aus dem Regal genommen. Oder doch vielleicht lieber ein neues Buch? Auf der Frankfurter Buchmesse wurden viele Neuheiten vorgestellt, unter denen wir unsere Lieblinge vorstellen. 

Reiseführer Lonely Planet – Europa ohne Flieger

Dieses Jahr lädt zum Träumen ein. Wenn die Sehnsucht nach der Ferne zu groß wird, sind die Lonely Planet Reiseführer immer die absolut erste Wahl. Aber richtige weite Flugreisen stehen für die Meisten noch weit in den Sternen. Warum also nicht -sobald es wieder sicher ist- in Zug, Bus und Schiff steigen und tolle Touren durch Europa erleben. So ist Reisen dann nicht nur gut für den Reisenden, sondern auch für das Klima. Die leidenschaftlichen Lonely Planet Mitarbeitern stellen die Touren vor und sind immer auch überzeugt davon, das vernünftiges Reisen etwas Gutes bewirkt.



Eins zwei. Eins zwei drei.

Korea ist nicht unbedingt das Land, über das man wirklich viel weiß. Ob eine Young-Adult-Geschichte aus Korea also erfolgreich werden kann, blieb ungewiss. Der Baobab-Verlag ist dafür bekannt, Bücher aus fernen fremden Ländern zu veröffentlichen. So auch manchmal Jugendbücher, wie „ Eins zwei. Eins zwei drei.“ Dass das Buch erfolgreich sein konnte, liegt vermutlich an den toll ausgeformten Charakteren, die alle ein bisschen „schrullig“ sind. Dabei bedarf es durchaus etwas Durchhaltevermögen, bis man das Buch mag. Zunächst wirken die Dialoge sehr ruppig. Doch wenn man die Figuren näher kennenlernt, merkt man, dass darin auch eine Art der Zuneigung liegt. So zeigt das Buch einen Einblick in eine andere Kultur und ist etwas ganz anderes, als es Young-Adult-Romane sonst sind. 

MISSION FEMALE: FRAUEN. MACHT. KARRIERE.

Ein wichtiger Baustein der Frankfurter Buchmesse sind immer auch die Ratgeber. Von Steuerrecht bis Ayurveda-Behandlung finden Interessierte hier Bücher zu nahezu allen Fragen und auch Fragen, die man sich bislang vielleicht nicht einmal stellte. So wurde auch das im Juni 2020 erschienene Buch „Mission Female: Frauen. Macht. Karriere.“ vorgestellt, in dem Autorin Frederike Probert – sie selbst war über 15 Jahre leitende Managerin bei Yahoo, AOL und Microsoft – den Weg einer Frauenkarriere in drei Phasen vom Berufseinstieg über das mittlere Management bis zum Top-Management nachzeichnet. Damit entwickelt sie einen praktischen Leitfaden, der Frauen an allen beruflichen Wendepunkten als Karriereberatung dient.

Untold Stories

Wenn es 2020 einen Bildband gibt, den man sich zulegen sollte, dann Peter Lindberghs „Untold Stories“. Darin enthalten sind 150, zum Teil unveröffentlichte Schwarz-Weiß-Fotos aus 40 Jahren seines Schaffens, die Peter Lindbergh für seine erste selbst kuratierte Werkschau bis kurz vor seinem Tod im vergangenen Jahr zusammenstellte. Lindbergh hob wie kein anderer die Grenzen zwischen Modefotografie und Kunst auf und zeigte die Film- und Mode-Ikonen unserer Zeit einfach nur als schöne, starke Frauen. 

Ein Junge, sein Hund und das Ende der Welt.

Achtung, dieses Buch könnte Beklemmung auslösen. Gerade in der jetzigen Zeit klingt eine Geschichte, in der es immer weniger Menschen und somit auch kaum noch Freundschaften gibt, ziemlich herzlos. Dass die Geschichte trotzdem toll und gerade jetzt perfekt ist, beschreibt Nerd Daily am besten »Wenn du dieses Jahr nur ein einziges Buch liest, muss es dieses sein. Es wird dein Herz brechen.« 

Vielleicht war hier ja auch das ein oder andere Buch für die Wndn-Leser dabei, ansonsten bieten die Buchhandlungen vor Ort natürlich auch super Möglichkeiten, sich für lange, graue Lesetage einzudecken. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN