Braunshausen: Infos rund um das Nationalparktor

Keltendorf (Foto: Melanie Schug)

Braunshausen. Bürgermeister Franz Josef Barth lädt am 19. Juni um 19 Uhr zur Bürgerinfo im Bürgerhaus nach Braunshausen ein. Das Thema diesmal ist Nationalpark(tor)- Was ist das? Was bringt das?

Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald wird das Konzept von drei dezentralen Besucherzentren, sogenannten Nationalparktoren, verfolgt, die sich jeweils mit einem eigenen thematischen Schwerpunkt präsentieren sollen.

In Rheinland-Pfalz sind als Nationalparktore das Hunsrückhaus am Erbeskopf und das Freigehege Wildenburg bei Kempfeld bereits in Betrieb. Im Saarland ist im Keltenpark in Otzenhausen mit dem keltischen Ringwall ein Nationalparktor mit dem thematischen Schwerpunkt „Kelten“ geplant.

Das Besucherzentrum soll 2019 gebaut werden. Das Land, der Kreis und die Gemeinde haben dazu einen Zweckverband Nationalparktor geschlossen. Doch was heißt das? Was ist ein Nationalparktor?  Und was macht der Nationalpark überhaupt?

Bürgermeister Franz Josef Barth und Sören Sturm, Abteilungsleiter Umweltbildung, Naturerleben, Kommunikation, Regionalentwicklung  des Nationalparkamtes erläutern die Details im Bürgerhaus in Braunshausen und stehen Rede und Antwort.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: