Bouillon mit Vorstoß gegen Fluglärm im Saarland

Dem saarländischen Innenministerium ist es gelungen, zusammen mit dem Bundesministerium für Verteidigung (BMVg) eine weitere Eindämmung des militärischen Fluglärms zu erreichen: Ab dem 1. Juni 2018 wird es keinen Übungsflugbetrieb mehr in der TRA Lauter freitags nach 14:00 Uhr geben.

Wie das BMVG aktuell mitgeteilt hat, wird der militärische Übungsluftraum über dem Gebiet des Saarlandes und der Westpfalz, die TRA Lauter, ab Juni grundsätzlich freitags nach 14:00 Uhr für militärischen Übungsflugverkehr geschlossen.

Ausnahmegenehmigungen werden nur in begründeten Fällen durch das BMVg im Einzelfall erteilt.

 

Bislang galt diese freiwillige Selbstbeschränkung lediglich für die Bundeswehr. Künftig wird sie auch Grundlage für die Übungsflüge der NATO-Verbände sein. Wie sich dies auf das gesamte Übungsflugaufkommen auswirkt, bleibt abzuwarten.

Damit wird laut Innenminister Bouillon künftig an Wochenenden eine „spürbare Entlastung der Bevölkerung eintreten.“ Der Minister weiter: „Bereits die Gewissheit und die neu gewonnene Planungssicherheit wird unseren Bürgerinnen und Bürgern ein gutes Gefühl geben, ihre Freizeit an den Wochenenden ruhiger verbringen zu können.“

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN