Schwere Kopfverletzung

Bosen: Schwer verunglückt bei der Heuernte

Bosen. Mit stark blutenden Kopfverletzungen musste ein 61-jähriger Mann aus einem Nohfelder Ortsteil zur Uni-Klinik Homburg durch den Rettungshubschrauber Westpfalz geflogen werden. Der 61-Jährige befuhr am Nachmittag des Fronleichnamstags, 16.06.2022, einen Feldweg außerhalb der Ortslage Bosen, um dort Heuerntearbeiten durchzuführen.

Hierbei stürzte der Traktor nach rechts in einen tiefen Straßengraben, wobei die landwirtschaftliche Zugmaschine in Schieflage geriet. Der Mann zog sich hierbei die schweren Kopfverletzungen zu. Es gelang dem Verletzten noch, sich selbst zu befreien und den tiefen Straßengraben zu verlassen.

Hier rief er zu seinem in der Nähe verweilenden Sohn um Hilfe. Im Einsatz waren neben dem Rettungshubschrauber noch ein Rettungswagen nebst Notarzt. Die Verkehrsunfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Nordsaarland.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: