Bliesen: Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Brand in Schreinerei

In Bliesen wurde die Feuerwehr am Dienstagmorgen, dem 27. Juli, um 08:19 Uhr zu einem Brand in einer Schreinerei gerufen. Der Brand ereignete sich in einer Absauganlage, die Holzspäne von Maschinen aufnimmt und zu Briketts verarbeitet.

Bei der Ankunft der Feuerwehr bestätigte sich die gemeldete Situation. Trotz erster Löschversuche durch das Fluten der Anlage mit Kohlenstoffdioxid konnte das Feuer nicht gelöscht werden. Daher musste die Feuerwehr die Anlage demontieren, öffnen, leeren und das brennende Material ablöschen. Dies verhinderte eine Ausbreitung des Feuers auf die Schreinerei, in der sich eine deutlich größere Brandlast befand.

Die Demontage der Anlage und das schrittweise Ablöschen des Brandmaterials waren zeitaufwändig und der Einsatz dauerte etwa 4,5 Stunden. Während des Einsatzes wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.

Die Feuerwehr konnte keine Angaben zur Brandursache und zur Höhe des Schadens machen. Die Löschbezirke Bliesen, Winterbach und St. Wendel – Kernstadt waren im Einsatz, ebenso wie der Rettungsdienst und die Polizei.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: