Bierfeld: schwerer Unfall auf der A1

Heute Mittag ereignete sich auf der A1 bei Bierfeld ein schwerer Verkehrsunfall.  Da die Örtlichkeit und Fahrtrichtung nicht genau eingegrenzt werden konnte, wurde neben den Einheiten aus der Gemeinde Nonnweiler noch die Feuerwehr Hermeskeil zeitgleich mit alarmiert.

Nachdem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der gemeldeten Unglücksstelle konnte Rückmeldung gegeben werden, dass sich die Unfallstelle rund 300 m vor der Abfahrt Bierfeld, aus Richtung Trier kommend, befand.

Insgesamt waren drei Fahrzeuge, ein Mercedes SUV sowie zwei Kleintransporter in den Unfall verwickelt.

Die jeweiligen Fahrer der Kleintransporter konnten bereits selbständig ihre Fahrzeuge verlassen. Der Lenker des Pkw war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus seiner Zwangslage mit Hilfe hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

Neben der Befreiung der eingeklemmten Person wurde durch die Feuerwehr die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz sichergestellt sowie auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen.

Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser zur Untersuchung und weiteren Behandlung gebracht. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte Starkregen und Hagel. Der Einsatz für die Feuerwehr war gegen 14:00 Uhr beendet.

Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen war die A 1 in diesem Streckenabschnitt zeitweise in Fahrtrichtung Saarbrücken voll gesperrt.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Bierfeld, Nonnweiler, Rüstwagen Primstal, Hermeskeil, mehrere Rettungswagen der umliegenden Rettungswachen, Notarzt, Air Rescue 3 Luxemburg sowie die Polizei.

Foto: Schäfer, Feuerwehr

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN