Badeunfall am Bostalsee – Soldaten retten Kleinkind vor dem Ertrinken

Am Sonntag musste ein Kind am Bostalsee nach einem Badeunfall reanimiert werden (wir berichteten).

Am Sonntag begab sich ein zweieinhalbjähriges Mädchen am Strandbad Bosen am Bostalsee, in einem Moment der Unaufmerksamkeit der Erziehungsberechtigten, eigenständig und ohne Hilfsmittel in das seichte Wasser des Sees. Plötzlich entdeckten zwei andere Badegäste ein hilflos um sich schlagendes Kind im Wasser. Die beiden Badegäste begaben sich sofort zu dem Kind, wobei dieses bereits bäuchlings und regungslos auf dem Wasser trieb.

Das schon bewusstlose Kind wurde von den beiden Personen aus dem Wasser genommen und der örtlichen DLRG Rettungswache am See übergeben. Die sofort durchgeführte Herz-Lungen-Wiederbelebung führte zum Erwachen des Kindes, welches anschließend mittels Rettungshubschrauber in das Winterbergklinikum eingeliefert wurde.

Angaben von dort erfreut sich das Kind bester Gesundheit und es bedarf lediglich einer weiteren Überwachung der kleinen Patientin. Bei den beiden Ersthelfern handelte es sich um in Deutschland stationierte Soldaten der US-Streitkräfte.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2023 mit 24 Seiten: