Fahrerin eingeklemmt

Autounfall auf der A62 bei Freisen

Foto: Dirk Schäfer

Gegen 8:20 Uhr wurde der Saarbrücker Leitstelle ein Verkehrsunfall auf der A 62 zwischen Freisen und Reichweiler, Fahrtrichtung Kaiserslautern, gemeldet. In dieser Meldung wurde von einer eingeklemmten Person ausgegangen. Wenig später machten sich die ersten Rettungskräfte auf den Weg zur gemeldeten Unfallstelle. Zuerst trafen Mitglieder der First-Responder-Einheit aus Freisen an der Örtlichkeit ein und begannen umgehend mit der Betreuung und Erstversorgung der im Fahrzeug befindlichen Fahrerin aus dem Landkreis Birkenfeld.

Diese war glücklicherweise nicht eingeklemmt, sondern lediglich eingeschlossen. Augenscheinlich war der Suzuki Geländewagen aus Richtung Freisen kommend aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, an der Leitplanke entlang geschlittert und im Anschluss nach mehrfachem Überschlag auf der Fahrerseite liegend zwischen der Ab- und Auffahrt im Grünstreifen der Anschlussstelle Reichweiler zum Stillstand gekommen. Die Fahrerin konnte nach wenigen Minuten ohne Einsatz technischer Rettungsgeräte aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde die Verunfallte zur weiteren Behandlung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, unterstütze bei der Rettung der Verletzten und stellte sicher, dass keine Betriebsstoffe in die Umwelt gelangten. Der Einsatz der Feuerwehr war nach rund eineinhalb Stunden beendet. Über den genauen Unfallhergang und die Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Freisen und Haupersweiler, First Responder Freisen, Rettungshubschrauber Christoph 66, Rettungswagen sowie die Polizei.


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN