Ausstellung in Freisen: Grundschüler*innen malen Bilder als Dank für die Hilfsorganisationen

(Foto: Katja Biehl/Lebenshilfe St. Wendel)

Am Dienstag, 10.05.22, lud die Kreissparkasse St. Wendel gemeinsam mit der Lebenshilfe St. Wendel und der Grundschule Freisen-Oberkirchen zu einer Ausstellungseröffnung in die Sparkassenfiliale nach Freisen ein. Es ist die zweite Ausstellung, die an der dortigen „Nachbarschaftswand“ zu betrachten ist. Sie zeigt Bilder der Grundschüler*innen der Grundschule Freisen-Oberkirchen. Mit ihren Werken wollen sie den Hilfs- und Rettungskräften danken, die sich jeden Tag für ihre Mitmenschen einsetzen.

Im März dieses Jahres wurde das neue Sparkassen-Beratungs-Center in Freisen feierlich eröffnet. Der Grund für den umfangreichen Umbau war aber nicht etwa die spontane Idee, die Räumlichkeiten zu erneuern. Vielmehr war man gezwungen, nach einem erschreckenden Ereignis Maßnahmen zu ergreifen. Am 18. Juni 2021 sprengten Unbekannte den dortigen Geldautomaten und zerstörten damit große Teile der Filiale. Schnell habe festgestanden, dass man diese mutwillige Zerstörung als Chance für etwas Neues, Regionales und Verbindendes nutzen wolle, hieß es bei der Eröffnungsfeier. In den modernen Räumlichkeiten findet man nun an vielen Stellen den Bezug zur Gemeinde Freisen und ihren Ortsteilen. Neu hinzu kam auch die Nachbarschaftswand, die sich direkt im Eingangsbereich befindet. Hier haben Vereine und ortsansässige Gewerbetreibende die Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Es ist die zweite Ausstellung an der Nachbarschaftswand. Die erste zeigte Fotos des Fotoclubs Tele Freisen. Seit Dienstag kann man dort Bilder betrachten, die von rund 160 Grundschüler*innen der Klassen 1 bis 4 der Grundschule Freisen-Oberkirchen gemalt wurden. Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts der Lebenshilfe St. Wendel gGmbH und der Grundschule hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, auf diese Weise den Rettungskräften zu danken, die sich für Recht und Ordnung einsetzen, Menschen beschützen und retten.

Die Ausstellung der Kunstwerke der Grundschüler*innen der Grundschule Freisen-Oberkirchen (Foto: Katja Biehl/Lebenshilfe St. Wendel)

Zu sehen sind Feuerwehrleute, Polizisten, Angehörige der Hilfsorganisationen in Aktion – so wie die Kinder sie erleben und mit welcher Arbeit sie sie in Verbindung bringen. Feuerwehrleute beim Feuer löschen, Polizisten beim Festnehmen eines Schurken, Rettungskräfte, die verletzte Personen versorgen, Rettungsschwimmer, die Menschen vorm Ertrinken bewahren. Insgesamt haben die Schüler*innen über 80 Bilder gemalt, auf denen ihre Helden dargestellt sind.

Die Hilfeleistung für fremde Menschen sei keine Selbstverständlichkeit, so Marc Klein, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse St. Wendel. Deshalb sei die Ausstellung ein tolles Dankeschön an die Hilfskräfte. „Unser Beratungscenter ist ein Ort, wo die Unterstützung der Hilfs- und Rettungskräfte vor einem Jahr erlebbar wurde“, bezieht er sich auf die Sprengung im letzten Jahr. Er nutzte die Gelegenheit sich bei Feuerwehr und Polizei zu bedanken, die nach diesem Ereignis vor Ort waren und die Sicherheit garantieren konnten.

Yvonne Wagner vom Freisener Familienberatungscenter der Lebenshilfe gGmbH brachte die Idee in die Schule. Entstanden ist sie nach dem tragischen Ereignis vom 31. Januar, als zwei Polizeibeamte während ihres Dienstes bei Kusel erschossen wurden. Im Nachgang an dieses Ereignis seien die Kinder in eine Richtung gelenkt wurden, die „wir noch mal ins Positive lenken wollten“, erklärt Tanja Weiß, Direktorin der Grundschule Freisen-Oberkirchen. „Wir haben mit diesem Projekt noch mal den Blick auf die Rettungskräfte gelenkt“ so Weiß weiter. „Viele der Kinder sind selbst Mitglied bei der Feuerwehr, dem DLRG, THW oder DRK. Wir sehen jeden Tag, wie mit den Rettungskräften umgegangen wird, deshalb ist es auch Aufgabe der Schule zu sagen: wir brauchen sie, niemand kann entscheiden, wann und wo man in eine Situation kommt, in der man auf die Hilfe angewiesen ist.“ Man sehe an den vielfältigen Ergebnissen, dass die Kinder einen Blick dafür haben, was die Rettungskräfte leisten.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Für den Geschäftsführer der Lebenshilfe St. Wendel Peter Schön. Er dankte Yvonne Wagner, der Netzwerkerin und Schulsozialarbeiterin sowie allen Beteiligten am Projekt. Bei der Suche nach einem Ausstellungsort habe man sich bemüht, einen Ort im Landkreis zu finden. Da der Zugang zum Landratsamt wegen der Coronabestimmungen eher schwierig war, fragte man bei der Kreissparkasse nach Möglichkeiten. So kam es, dass die Ausstellung heute an der Nachbarschaftswand im Beratungscenter in Freisen zu finden ist.

„Engagement ob im Hauptamt oder Ehrenamt und die Bedeutung der Organisationen für unser Gemeinwesen sind hier dargestellt worden. Das ist eine unheimliche Qualität, die wir gerade im ländlichen Raum haben und durch dieses Engagement zeichnen wir uns hier als liebens- und lebenswerte Region aus und das wird heute noch mal ganz deutlich“, sagte Schön bei der Ausstellungseröffnung.

Wer die Ausstellung betrachten möchte, findet sie in der Filiale der Kreissparkasse am Hermann-Hörmann-Platz 1 in Freisen sowie auf der Facebook-Seite oder der Homepage der Lebenshilfe St. Wendel.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 48 Seiten: