Alkohol am Steuer und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

In der Nacht zu Sonntag, dem 02.12.2018, fiel einer Streife der Polizei St. Wendel ein Fahrzeug in der Innenstadt auf. Das Fahrzeug fuhr in Schlangenlinien. Auf Anhaltezeichen reagierte der Fahrer zunächst nicht und fuhr unbehelligt bis zum Parkplatz eines Fast-Food Unternehmens in der August-Balthasar-Straße.
Die dortige Überprüfung des Fahrers ergab, dass dieser erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand.
Zur Entnahme einer Blutprobe wurde der Fahrer in den Streifenwagen verbracht.

Die ebenfalls alkoholisierte Beifahrerin des Fahrers wollte dies energisch verhindern und musste von den Polizeibeamten aktiv daran gehindert werden. Sie erwartet eine Strafanzeige wegen Widerstand gg. Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung.
Den Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Weitere interessante Artikel:

ANZEIGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blätterbarer Katalog-2024 mit 68 Seiten: