4. Country Night in St. Wendel

St. Wendel. Nach der tollen Resonanz in den Vorjahren steigt im St. Wendeler Saalbau eine weitere fetzige Country-Nacht. Am Freitag, 18. Mai, 20 Uhr (Einlass: 19.15 Uhr) lädt Gog Concept gemeinsam mit der Kreisstadt St. Wendel und „Unsere Volksbank“ zur „4. Country-Night“ ein. Als Headliner kommt Louisiana, im Südwesten die Lieblingsband vieler Linedancer und Linedancerinnen.

Louisiana ist eine renommierte Countryband mit sechs erfahrenen Musikern aus dem Großraum Rhein-Main. Seit 20 Jahren tourt die Band erfolgreich durch Deutschland, Frankreich und die USA. Louisiana „bedient“ mehrere Stilrichtungen: neben „Traditional Country“ und „West-Coast-Sound“ nimmt „New Country“ den größten Stellenwert ein. Linedancer sind begeistert von Vielfalt, Aktualität und Tanzbarkeit aller Stücke. Frontfrau Elke ist selbst aktive Linedancerin und leitet die Tänzer an. Im Repertoire hat man viele bekannte Country-Songs, etwa von Jac Brown Band, Alan Jackson, Linda Ronstadt, Shania Twain, Brad Paisley, Eagles oder auch Boss Hoss.

Eröffnet wird die Countrynacht mit CountryToGo & friends. Der amerikanische Sänger und Songwriter Joe Hawkins und sein Freund Harry Hubrich servieren Country Rock, New Country und Traditionelles – hier finden sich diverse Stile im Programm wieder. Der „Clou“ bei CountryToGo: Harry Hubrich spielt gleichzeitig Gitarre und Schlagzeug, singt die zweite Stimme und spielt dazu noch Blues Harp. Mit Joe Hawkins, einem Texaner aus Fort Worth, hat man einen Sänger, der mit seiner Stimme und dem typischen Texas-Slang absolut überzeugt. Im Saalbau St. Wendel tritt die „kleinste Country-Liveband Europas“ „mit Freunden“ auf, man spielt – dem Anlass entsprechend – in Fünf-Mann-Formation.

Karten gibt´s im Vorverkauf  für 13,95 Euro inclusive Gebühren bei www.ticket-regional.de, an allen bekannten Vorverkauf-Stellen sowie an der Abendkasse für 15 Euro.

Foto: Hubrich

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN